Inhalt der Seite
Plant-based Board mit Zwiebelschmalz, Paprika- und Tomatenmarmelade Foto: © Kevin Ilse
60 min
Schwierigkeit 1 von 3

Plant-based Board mit Zwiebelschmalz, Paprika- und Tomatenmarmelade

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2022

Foto: © Kevin Ilse

Zutaten für Portionen

  • MARMELADEN
  • 2 grüne Paprika
  • 200 g Gelierzucker 3:1
  • 2 Schalotten
  • 1 roter Chili
  • 2 cm Ingwer
  • 300 g Cherrytomaten
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • ZWIEBELSCHMALZ
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Haferflocken
  • 200 ml Kokosöl
  • 4 EL Sojasauce
  • 0,5 TL gemahlener Kümmel
  • PLATTE
  • 200 g tiefgekühlte Falafeln
  • 3 schwarze Rettiche
  • 40 g schwarze Oliven ohne Kern
  • 150 g Hummus natur
  • 0,5 Bund Dille, Koriander, Petersilie und Schnittlauch (jeweils)
  • 2 Minzzweige
  • 3 Oreganozweige
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g pflanzlicher Camembert
  • 150 g pflanzliche Kräuter-Frischcreme
  • 200 g Protein-Knäckebrot
  • 80 g pflanzlicher Lachs
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

Für die Marmeladen Paprika putzen und fein würfeln. In einem Messbecher mit Wasser bis zur 300-ml-Marke auffüllen. In einem Topf ca. 10 Minuten weich kochen. Fein pürieren, 100 g Gelierzucker einrühren. 3 bis 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Ca. 2 Stunden vollständig auskühlen lassen.

Währenddessen Schalotten schälen und fein hacken. Chili putzen und entkernen. Ingwer schälen. Beides fein würfeln. Tomaten in kleine Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten, Chili und Ingwer darin anschwitzen. Tomaten dazugeben und köcheln lassen, bis sie zu zerfallen beginnen. Restlichen Gelierzucker (100 g) und 1 TL Salz einrühren. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Ca. 2 Stunden vollständig auskühlen lassen.

Währenddessen für das Zwiebelschmalz Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin langsam goldbraun braten. Knoblauch und Haferflocken dazugeben und 1 Minute mitrösten. Kokosöl, Sojasauce und Kümmel gründlich einrühren. Ca. 60 Minuten in einem Schälchen kalt stellen.

Backrohr auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Falafeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ca. 13 Minuten auf mittlerer Schiene backen, nach der Hälfte der Zeit wenden.

Für die Platte Rettiche putzen, schälen, in Streifen schneiden, salzen und pfeffern. Oliven hacken, mit Hummus verrühren. Kräuterblätter abzupfen und grob hacken, Schnittlauch in Röllchen schneiden. Zitrone heiß waschen und trocken reiben. Eine Hälfte auspressen, zweite Hälfte in Stücke schneiden. Kräuter mit Zitronensaft, Öl und je 1 Prise Salz und Pfeffer vermischen. Camembert in Scheiben schneiden. Marmeladen, Zwiebelschmalz, Falafeln, Rettich, Hummus, Kräutersalat, Camembert, Frischcreme, Knäckebrot und Pflanzenlachs anrichten und servieren.

Tipp: Die Marmelade kann gut auf Vorrat gekocht werden: Nach der Zubereitung noch heiß in Schraubgläser füllen, diese verschließen und am Kopf stehend auskühlen lassen. Kühl und dunkel gelagert hält sie sich mindestens 6 Monate.