Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Piroggen mit Sauerkraut-Pilz-Fülle (Pierogi) Foto: © Vanessa Maas
90 min
Schwierigkeit 2 von 3

Piroggen mit Sauerkraut-Pilz-Fülle (Pierogi)

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. November 2022

Foto: © Vanessa Maas

Zutaten für Portionen

  • 300 g glattes Weizenmehl + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • 500 g mildes, rohes, möglichst unpasteurisiertes Sauerkraut
  • 2 Lorbeerblätter
  • einige getrocknete Steinpilze
  • 200 g braune oder weiße Champignons
  • 250 g gelbe Zwiebeln
  • 0,5 Bund Petersilie
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Mehl und 1 gestrichenen TL Salz in einer Schüssel mit einer Gabel mischen, 150 g (oder ml) kochendes Wasser mit der Gabel oder den Knethaken des Handmixers rasch einrühren, 50 g (oder ml) kaltes Wasser und 1 EL Öl untermischen, 2 bis 3 Minuten mit der Hand zu einem glatten Teig kneten. Mindestens 30 Minuten in einer verschlossenen Frischhaltedose rasten lassen.

Währenddessen Sauerkraut knapp mit Wasser bedeckt mit Lorbeer und evtl. Salz ca. 20 Minuten weich dünsten. In einem Sieb abtropfen lassen. Lorbeer entfernen. Evtl. getrocknete Steinpilze einige Minuten in sehr wenig heißem Wasser einweichen, bis sie weich sind. Abseihen, ausdrücken und sehr klein schneiden. Sauerkraut sehr gut ausdrücken und klein hacken.

Champignons putzen, fein hacken. 50 g Zwiebel schälen, fein würfeln und in 3 EL heißem Öl anschwitzen. Champignons dazugeben und 2 bis 3 Minuten weich braten. Sauerkraut und evtl. eingeweichte Steinpilze dazugeben, gut durchrühren, großzügig mit Pfeffer und Salz abschmecken und in einer Schüssel ca. 20 Minuten nahezu vollständig auskühlen lassen.

Währenddessen restliche Zwiebeln (200 g) schälen, nicht zu fein würfeln, in einer breiten (im Idealfall beschichteten) Pfanne im heißen restlichen Öl (4 EL) bei mittlerer Hitze goldbraun schmoren, leicht salzen, vom Herd nehmen.

Petersilienblätter abzupfen und nicht zu fein schneiden, abgedeckt beiseitestellen.

Teig vierteln, 3 Viertel mit Folie bedecken, 1 Viertel auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen, Kreise von ca. 8 cm ø ausstechen, je 1 TL Sauerkrautfülle daraufsetzen, zusammenschlagen, Ränder behutsam, aber gründlich aneinanderdrücken. Falls der Teig zu trocken wird, Ränder vor dem Verschließen mit wenig Wasser bepinseln. Mit den übrigen 3 Teigvierteln ebenso verfahren.

In einem breiten Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, Teigtaschen ins sprudelnd kochende Salzwasser einlegen, Hitze reduzieren und die Teigtaschen 2 bis 3 Minuten leicht wallend garen, bis sie weich und leicht durchscheinend sind.

Teigtaschen mit einem Siebschöpfer herausnehmen, gut abtropfen lassen und in der Pfanne mit den Zwiebeln schwenken.

Teigtaschen anrichten, mit Petersilie und grob geschrotetem Pfeffer bestreuen. Sofort servieren.

Tipp: Falls die Füllung zu feucht sein sollte, mit 1 bis 2 TL Semmelbröseln binden.

Variante: Die getrockneten Steinpilze kann man auch durch 1 TL Pilzpulver ersetzen.

Pierogi sind in Polen ein traditionelles Weihnachtsgericht.

Rezept: Katharina Seiser