Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Pikante Kalbfleischbällchen mit Spaghetti Puttanesca
25 min

Pikante Kalbfleischbällchen mit Spaghetti Puttanesca

Frisch gekocht TV 16. März 2010

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 400 g Kalbsfaschiertes
  • 4 Frühlingszwiebel (klein geschnitten)
  • etwas gehackter Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1/4 Bund fein gehackter Koriander
  • etwas Sojasauce
  • 2 Eidotter
  • 2 entrindete Toastbrotscheiben
  • 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Öl zum Braten
  • Für die Sauce:
  • 300 g Spaghetti
  • 1 kleine Dose Tomatenpüree
  • 2 EL schwarze Oliven (ohne Kerne)
  • 1 EL Kapern
  • 1/2 Tasse Rucola
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Frühlingszwiebel
  • etwas Suppe
  • Olivenöl
  • 4 EL Parmesan (gerieben)


Zubereitung

Das Faschierte mit allen anderen Zutaten zu einer homogenen Masse verarbeiten und sehr pikant abschmecken. Aus der Masse kleine Kugeln formen und in Öl braten.

Für die Sauce die fein gehackten Frühlingszwiebel in etwas Olivenöl anschwitzen, gehackte Oliven und Kapern zugeben. Tomatenpüree und Zucker einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Suppe ablöschen.

Spaghetti in Salzwasser kochen, in die Tomatensauce geben und zum Schluss den Rucola dazugeben.

Die Kalbfleischbällchen auf den Spaghetti anrichten und mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.