Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Petersilienwurzel- und Garnelentempura mit Curry-Kokossauce
45 min

Petersilienwurzel- und Garnelentempura mit Curry-Kokossauce

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. November 2011

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 3 Eiklar
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL Speisestärke
  • 600 g Petersilienwurzeln
  • 400 g King Prawns, aufgetaut
  • 1 Zwiebel
  • 1 l Rapsöl
  • 1 EL Currypulver
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Zitrone
  • Salz

Zubereitung

Für den Tempurateig Eiklar, 1 EL Mehl, Speisestärke, 30 ml kaltes Wasser und ½ TL Salz in einer Rührschüssel mit dem Schneebesen glatt rühren. Den Teig ca. 1 Stunde

Die Stielansätze der Petersilienwurzeln abschneiden. Die Petersilienwurzeln schälen und längs achteln. Die Garnelen abspülen und trocken tupfen.

Für die Sauce die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. 1 EL von dem Rapsöl in einem Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin anbraten. Curry hineinstreuen und 1 Minute anschwitzen. Kokosmilch zugießen und die Sauce 3 bis 4 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit dem Pürierstab mixen, mit Salz und Zucker abschmecken und bis zum Servieren warm halten.

Übriges Öl in einem breiten Topf auf ca. 180 °C erhitzen. (Eventuell eine Hitze probe machen: Hierfür ein Holzstäbchen zuerst in Wasser, dann in das heiße Öl tauchen; bilden sich Bläschen, kann mit dem Frittieren begonnen werden.) Die Petersilienwurzelstücke mit dem restlichen Mehl (1 EL) bestreuen und überschüssiges Mehl abschütteln. Portionsweise durch den Tempurateig ziehen und im heißen Öl goldbraun frittieren, dann auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Garnelen durch den Teig ziehen und 1 Minute frittieren. Die Zitrone in Spalten schneiden.

Petersilienwurzeln und Garnelen auf Teller verteilen, mit Salz bestreuen und mit der warmen Sauce und den Zitronenspalten servieren.