Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Parmesantarte mit Kürbis und Sauerrahm Foto: © Ben Dearnley
35 min

Parmesantarte mit Kürbis und Sauerrahm

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Oktober 2011

Foto: © Ben Dearnley

Zutaten

  • Zutaten für 8 Personen:
  • Parmesanteig:
  • 20 g Parmesan
  • 2 TL Thymianblätter
  • 230 g Mehl, universal
  • 1/2 TL Meersalz
  • 140 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • Fülle:
  • 1 kg Kürbisfleisch (z. B. Hokkaido, Delicata, Butternuss)
  • 40 ml Olivenöl
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 2 EL Petersilienblätter
  • 2 TL Thymianblätter
  • 20 g Parmesan
  • 1 Biozitrone
  • 5 Eier
  • 300 g Sauerrahm
  • 200 ml Obers
  • Salz, Pfeffer
  • Außerdem:
  • 600 g Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

Für den Parmesanteig den Parmesan fein reiben. Thymian waschen. Parmesan und Thymian mit Mehl (1 EL zum Bemehlen beiseitestellen) und Meersalz in einer Küchenmaschine vermengen, kalte Butter dazugeben und vermischen, bis sich Brösel bilden. Ei dazugeben und nochmals vermischen, bis ein Teig entsteht. Auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und zu einer runden Scheibe kneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 2 Stunden rasten lassen.

Inzwischen das Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kürbis schälen, Kerne entfernen (diese können Sie trocknen oder rösten) und in dünne Scheiben schneiden. Kürbisscheiben mit 20 ml Olivenöl vermengen, nach Belieben salzen und pfeffern und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Zwiebeln schälen, achteln und ebenfalls auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen, mit dem restlichen Olivenöl (20 ml) beträufeln, nach Belieben salzen und pfeffern. Kürbis und Zwiebeln 15 bis 20 Minuten im Rohr braten, bis sie weich sind; Kürbis dabei gelegentlich wenden. Bleche aus dem Backrohr nehmen. Temperatur auf 180 °C reduzieren.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dünn ausrollen. Tarteform (28 cm ø, 3 cm hoch) mit dem Teig auslegen und den Rand abschneiden. Im Kühlschrank nochmals 30 Minuten rasten lassen.

Form aus dem Kühlschrank nehmen, mit Backpapier auslegen und mit Hülsenfrüchten zum Blind - backen beschweren. Teig 15 bis 20 Minuten backen, bis er golden ist, dann aus dem Rohr nehmen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und 4 bis 5 Minuten weiterbacken, bis der Teig knusprig ist.

Währenddessen für die Fülle Petersilie und Thymian waschen. Petersilie grob hacken. Parmesan fein reiben. Zitrone heiß waschen, trocknen und die Schale abreiben. Saft aus einer Zitronenhälfte pressen. Zwiebeln auf dem Tarteboden verteilen, Kürbisspalten darauflegen. Eier, Sauerrahm, Obers, Thymian, Zitronensaft und -schale verquirlen, nach Geschmack salzen und pfeffern und über die Zwiebeln und den Kürbis gießen. Mit dem Parmesan und der Petersilie bestreuen und 35 bis 45 Minuten im Rohr backen, bis sich die Eimischung setzt.

Tarte aus dem Rohr nehmen, 10 Minuten auskühlen lassen und servieren.