Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Paradeiser-Paprika-Tartes mit Artischockenmus Foto: © Maria Grossmann & Monika Schürle
30 min

Paradeiser-Paprika-Tartes mit Artischockenmus

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juli 2011

Foto: © Maria Grossmann & Monika Schürle

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 1 Topf Basilikum
  • 13 EL Olivenöl
  • 4 Rispentomaten oder Ja! Natürlich Bio-Lycopin-Paradeiser
  • 1 EL Staubzucker
  • jeweils 2 rote und gelbe Paprika
  • 100 g Artischockenherzen in Lake (Abtropfgewicht)
  • 1 Rolle TK-Blätterteig
  • 4 Sardellenfilets (in Olivenöl)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
  • Außerdem:
  • einige Rucolablätter

Zubereitung

Basilikum waschen, trocken tupfen, die Blätter von den Stielen zupfen und mit 8 EL Olivenöl in einer Moulinette oder mit einem Mixer feinst möglich passieren. Das Basilikumöl auf ein feines Sieb gießen und über einer Schüssel mindestens 45 Minuten abtropfen lassen und beiseitestellen. Von dem im Sieb verbleibenden Basilikumpüree 1 EL für das Artischockenmus beiseitestellen.

Für den Belag Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Backrohr auf 100 °C vorheizen. Paradeiser waschen, die Haut leicht einritzen, den Strunk mit einem spitzen Messer entfernen und portionsweise in sprudelnd kochendem Wasser 10 bis 20 Sekunden kochen. Paradeiser mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben, kalt abschrecken, abtropfen lassen, häuten und halbieren. Paradeiserhälften mit einem Kugelausstecher oder einem Teelöffel entkernen und mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und mit etwas Staubzucker, Salz und Pfeffer würzen. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln, für 40 Minuten ins Backrohr schieben und leicht antrocknen lassen. Aus dem Rohr nehmen und die Temperatur auf 230 °C mit Grill erhöhen (230 °C Ober-/Unterhitze).

Paprika waschen, der Länge nach halbieren, putzen und mit der Hautseite nach oben auf das Backblech setzen. Auf mittlerer Schiene im Backrohr rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Das Blech aus dem Rohr nehmen und die Temperatur auf 180 °C reduzieren. Die Paprikahälften mit einem feuchten Tuch bedecken und etwas abkühlen lassen. Paprika häuten und jede Hälfte nochmals halbieren.

Für das Artischockenmus die Artischocken abtropfen lassen, in grobe Stücke schneiden und mit 1 EL Basilikumpüree und mit dem restlichen Olivenöl (3 EL) mit einem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus dem Blätterteig mit einem Ausstecher Kreise (ca. 12 cm Durchmesser) ausstechen, jeden Blätterteigkreis mit einer Gabel überall einstechen (das bewirkt, dass der Blätterteig nicht aufgeht und stattdessen gleichmäßig im Backrohr trocknet). Blätterteigkreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und 12 bis 15 Minuten hellbraun backen. Inzwischen den Rucola waschen und abtropfen lassen. Sardellenfilets abtupfen und der Länge nach halbieren.

Das Backblech aus dem Backrohr nehmen und die Blätterteigkreise mit Artischockenmus bestreichen. Jede Tarte mit Tomaten und Paprika belegen.

Jeweils zwei Sardellenhälften darauflegen, mit Basilikumöl beträufeln, mit Rucola garnieren und sofort servieren.