Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Pannonische Kaltschale mit reschem Knoblauchbrot
30 min

Pannonische Kaltschale mit reschem Knoblauchbrot

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juni 2006

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 500 g Paradeiser
  • 200 g rote Paprikaschoten, entkernt
  • 300 g Gurken, geschält und entkernt
  • ca. 200 g Schwarzbrot
  • 1 EL Schweineschmalz
  • 4 dünne Scheiben
  • Schwarzbrot
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer
  • 4 EL Sauerrahm


Zubereitung

Einlage:
Jeweils zwei Esslöffel Paradeiser, Paprika und Gurken in kleine Würfel schneiden. Schwarzbrot entrinden und ebenso in Würfel schneiden, danach in Schweineschmalz rösten und mit etwas Knoblauch würzen.

Vier dünne Scheiben Schwarzbrot über einem Holzstiel (abgebrochener Besenstiel) im Ofen bei ca. 90 °C trocknen, danach salzen und mit Knoblauch einreiben.

Suppe:
Den Rest des Gemüses im Mixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Beim Servieren mit der Einlage bestreuen und mit Rahm garnieren. Dazu die resch getrockneten Schwarzbrotscheiben servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.