Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Osterkekse Foto: © ORF/Interspot
45 min
Schwierigkeit 3 von 3

Osterkekse

Frisch gekocht TV 13. April 2017

Foto: © ORF/Interspot

Zutaten für Personen

  • Für den Mürbteig:
  • 200 g Butter (zimmerwarm)
  • 85 g Staubzucker (gesiebt)
  • 10 g echter Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 Zitrone (unbehanelt, geriebene Schale)
  • 1 Ei
  • 300 g glattes Mehl
  • Für die Eiweiß-Spritzglasur:
  • 1 Eiweiß
  • 250 g Staubzucker (gesiebt)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Glukosesirup (für den Glanz)
  • Gelfarbe (rot, blau, gelb, grün)
  • schwarzer Malstift (essbare Farbe, zum Augen aufmalen)
  • Außerdem:
  • dünne pastellfarbige Satinbänder
  • Osterstrauch (Palmkätzchen) mit bemalten Eiern etc.
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

In die weiche Butter das Ei, Vanillezucker, Zitronenschale und die Prise Salz einkneten. Staubzucker beigeben und das Mehl rasch unterkneten. (Nicht zu lange kneten, da der Teig sonst ¿brandig" wird- das heißt, er verliert die Bindung.) In Dehnfolie einschlagen und einige Stunden oder über Nacht einkühlen. Beim Ausrollen kurz ankneten und mit möglichst wenig Staubmehl auf die gewünschte Stärke ausrollen. Osterhasen ausstechen oder ausschneiden und im Rohr bei etwa 160 °C goldgelb backen. Wenn die Hasen aufgehängt werden sollen, schon vor dem Backen ein kleines Loch ausstechen, damit man nachher eine Schleife durchziehen kann.

Für die Glasur das Eiweiß leicht anschlagen, nach und nach den gesiebten Staubzucker und den Zitronensaft sowie den Glukosesirup beigeben. (Mit der Beigabe des Staubzuckers steuert man die Konsistenz. Mehr Zucker macht die Glasur fester, weniger Zucker macht sie weicher.)

Alles auf höchster Stufe aufschlagen, bis weiche Spitzen entstehen. Die Masse mit Wasser oder Zitronensaft verdünnen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Für Linien und Punkte wird eine eher feste Glasur benötigt. Flächen lassen sich dagegen besser mit einer eher flüssigeren Glasur füllen. Unterschiedliche Farben anrühren und mittels kleinen Dressierbeuteln oder Papierstanitzeln aufspritzen; kurz antrocknen lassen und dann die Flächen mit der gewünschten Farbe ausfüllen. Über Nacht gut trocknen lassen und am nächsten Tag verpacken oder mit Satinbändern auf den Osterstrauch hängen.