Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Ostereier-Macarons Foto: © COPYRIGHT
50 min
Schwierigkeit 2 von 3

Ostereier-Macarons

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2019

Foto: © COPYRIGHT

Zutaten für Stück

  • 150 ml Rote-Rüben-Saft
  • 150 ml Johannisbeersaft
  • 260 g Staubzucker
  • 80 g weißes Mandelmehl
  • 2 Stück Eiklar (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Kurkuma
  • 0,5 Stück Vanilleschote
  • 1 Stück Bio-Orange
  • 130 g weiche Butter
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Rote-Rüben- und Johannisbeersaft jeweils in einen Topf geben, aufkochen und ca. 10 Minuten auf je ca. 1 ½ EL sirupartig einkochen lassen. Jeweils in ein kleines Gefäß füllen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen sollte die Konsistenz wie sehr zähflüssiger Honig sein.

Währenddessen 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Mit einem Stift je 24 Eier (ca. 4 cm lang) auf die Backpapierbögen zeichnen und die Bögen umdrehen.

100 g Staubzucker und Mandelmehl vermischen und in einem Blitzhacker kurz fein mahlen. Eiklar und Salz mit den Quirlen des Mixers steif schlagen, 80 g Staubzucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich beim Herausziehen der Quirle Spitzen bilden. Die Mandelmischung mit einem Schneebesen gut unterheben, sodass eine zähflüssige Masse entsteht. Die Masse gleichmäßig auf 3 Schüsseln verteilen. In eine Schüssel messerspitzenweise etwas vom Rote-Rüben-Sirup einrühren, sodass sich die Masse gerade färbt, aber nicht zu viel, damit sich die Rezeptur nicht verändert. In die zweite Schüssel etwas vom Johannisbeersirup und in die dritte Schüssel einen Hauch von Kurkuma einrühren. Die Massen in je einen Spritzbeutel mit Lochtülle (1 cm ø) füllen. Auf jedes Blech pro Farbe 8 Eier spritzen, die Masse verläuft dabei leicht, die Oberfläche sollte glatt werden. Ca. 30 Minuten trocknen lassen.

Backrohr auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Bleche nacheinander auf der zweiten Schiene von unten für ca. 15 Minuten ins Rohr schieben, herausnehmen und ca. 30 Minuten auskühlen lassen.

Währenddessen die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Orange heiß waschen, trocken reiben, 1 TL Schale fein abreiben und 1 EL Saft auspressen. Butter mit Vanillemark, restlichem Staubzucker (80 g) und Orangenschale mit den Quirlen des Mixers cremig-hell schlagen. Orangensaft kurz unterrühren. Die Creme auf 3 Schüsseln verteilen und ebenfalls mit jeweils einem der 3 Färbemittel dezent einfärben. In je einen Spritzbeutel mit kleiner Öffnung füllen.

Die Eier vorsichtig mit einer Palette oder einem Messer vom Backpapier lösen. Je 8 gelbe, rosa und lila Eier wenden und dicke Cremetupfen (farblich nach Belieben) daraufspritzen. Jeweils ein farblich passendes Ei daraufsetzen und leicht andrücken. Macarons bis zum Servieren kalt stellen.

Macarons anrichten und servieren.