Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Osterei mit Marillen Foto: © Janne Peters
30 min

Osterei mit Marillen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2011

Foto: © Janne Peters

Zutaten

  • für 12 Stück:
  • 40 g Würfel-Germ
  • 100 ml warme Milch
  • 250 g Magertopfen
  • 2 Eier
  • 500 g Mehl
  • 1 Biozitrone
  • 60 g Zucker
  • 480 g Marillenhälften aus der Dose (Abtropfgewicht)
  • 200 g Staubzucker
  • 1/2 TL Salz
  • Außerdem:

  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Für den Germteig den Germ in die Milch bröseln, mit Topfen, Eiern und 200 g Mehl verrühren. Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig 20 Minuten gehen lassen.

Von der Zitrone die Schale fein abreiben, Saft auspressen und beiseitestellen. Zitronenschale, Zucker, Salz und restliches Mehl (300 g) zum Germansatz geben und mit den Knethaken eines Mixers einen glatten Teig kneten, mit einem Tuch abdecken und für eine Stunde gehen lassen.

Marillen in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Ein Ei auf einen Karton (10 x 13 cm ) zeichnen und ausschneiden. Germteig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche flach drücken, 2 cm dick ausrollen und mit Hilfe der Kartonschablone 12 Eier ausschneiden. Teigeier auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen. Das Backrohr auf 190 °C (Umluft 170 °C) vorheizen.

Jeweils aus der Mitte der Teigeier einen kleinen Kreis ausstechen (ca. 3 cm Durchm.) und in den Kreis zwei Marillenhälften übereinanderlegen. Germteigeier mit Marillensaft bepinseln und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Eier nochmals mit Marillensaft bepinseln und etwa 20 Minuten backen.

Staubzucker mit 2 EL Zitronensaft verrühren, in einen Einwegspritzbeutel füllen, Spitze dünn abschneiden und das Ei mit Linien und Tupfen verzieren.