Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Orientalischer Reis-Curry
40 min

Orientalischer Reis-Curry

FRISCH GEKOCHT Magazin 25. April 2003

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 400 g Basmatireis
  • einige Safranfäden
  • 25 g Cashewnüsse
  • 6 EL Ghee (geklärte Butter)
  • 2 Zimtrinden
  • ev. 5 Kardamomkapseln
  • 5 Gewürznelken
  • 3 Lorbeerblätter
  • 20 g Rosinen
  • 25 g Mandelstifte
  • 25 g Pinienkerne
  • 2 EL Zucker
  • Salz
  • Für das Auberginen-Curry:
  • 1 gr. od. 2 kl. Auberginen
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 1 EL Weinessig
  • Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Msp. Sambal Oelek
  • Curry
  • Olivenöl
  • Für die Joghurtsauce:
  • 1 Naturjoghurt
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Salz


Zubereitung

Basmatireis in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Safran in 3 EL heißem Wasser auflösen. Cashewnüsse hacken.

Ghee erwärmen (od. Butter erhitzen und das geronnene Eiweiß herausschöpfen). Zimtrinden, Kardamom, Nelken und Lorbeerblätter dazugeben. 2 Min. anbraten. Reis und Rosinen 3 Min. mitbraten. Safran, Mandeln, Cashewnüsse, Pinienkerne und Zucker beifügen, gut vermengen. 1 l Wasser aufgießen, rasch zum Kochen bringen. Bei geringer Hitze 15 Min. mit Deckel quellen lassen. Nicht umrühren. Salzen.

Auberginen in Scheiben schneiden und diese halbieren. Zwiebeln grob schneiden. Auberginen in etwas Olivenöl anbraten. Bei Bedarf etwas Olivenöl zugeben, danach zur Seite stellen.

Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Gebratene Auberginen dazugeben. Curry und Tomatenmark hinzufügen, gut verrühren, 1 Min. rösten. Sambal Oelek, Weinessig und Zucker dazugeben und bei häufigem Umrühren 15 Min. köcheln.

Für die Joghurtsauce alle Zutaten gut miteinander verrühren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.