Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Müsliriegel mit Schoko und Nüssen Foto: © Walter Cimbal
120 min
Schwierigkeit 2 von 3

Müsliriegel mit Schoko und Nüssen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2018

Foto: © Walter Cimbal

Zutaten für Stück

  • 100 g weiße Kuvertüre
  • 100 g Vollmilchkuvertüre
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 110 g grobblättrige Haferflocken
  • 160 g feinblättrige Haferflocken
  • 30 g Leinsaat
  • 20 g Kokosette
  • 60 g reiner Traubenzucker
  • 100 g Haselnusskerne
  • 130 g Mandelkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 100 g Cashewkerne
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g getrocknete Marillen
  • 80 g getrocknete Cranberrys
  • 80 g Sultaninen
  • 160 g Butter
  • 180 g Honig
  • 40 g Rohrzucker
  • 2 Eiklar (Größe M)
  • 10 g gehackte Pistazien
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Backrohr auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Je 60 g weiße, Vollmilch- und Zartbitterkuvertüre getrennt voneinander grob hacken. Grob- und feinblättrige Haferflocken, Leinsaat und Kokosette in einer Pfanne ohne Fett bei starker Hitze unter ständigem Rühren hell anrösten. Heiß auf drei Rührschüsseln verteilen und je 20 g Traubenzucker untermischen. Jeweils eine gehackte Kuvertürensorte in eine Schüssel geben und verrühren, bis sie geschmolzen ist.

Haselnüsse auf ein Backblech geben und auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten rösten, bis sich die Haut löst. Die heißen Nüsse in einem Geschirrtuch einschlagen und die Haut abrubbeln. Die Nüsse grob hacken und unter die Haferflocken mit Vollmilchkuvertüre mischen. Mandeln und Kürbiskerne auf das Blech geben und ca. 10 Minuten rösten. 30 g Mandeln beiseitelegen, die restlichen Mandeln und die Kürbiskerne unter die Haferflocken mit Zartbitterkuvertüre mischen. Cashew- und Sonnenblumenkerne auf das Blech geben und ca. 4 Minuten rösten. Unter die Haferflocken mit weißer Kuvertüre mischen.

Marillen, Cranberrys und Sultaninen separat mit warmem Wasser bedecken und ca. 10 Minuten einweichen. Nacheinander abseihen, abtropfen lassen, mit Küchenpapier abtupfen und grob hacken. Sultaninen unter die Mandelmischung, Cranberrys unter die Cashewmischung und Marillen (bis auf ca. 25 g) unter die Haselnussmischung rühren.

Butter in einem Topf schmelzen. Honig und Rohrzucker dazugeben und erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Auf die drei Schüsseln verteilen und untermischen. Eiklar steif schlagen. Den Eischnee auf die Schüsseln verteilen und unterrühren.

Ein Blech mit Backpapier belegen. Die drei Massen darauf mit Abstand zueinander zu ca. 28 x 10 cm großen Streifen zusammendrücken. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. In je 7 ca. 4 cm breite Riegel schneiden.

Restliche weiße, Vollmilch- und Zartbitterkuvertüre (je 40 g) nacheinander schmelzen. Riegel damit verzieren. Mit Pistazien, restlichen gehackten Marillen und gerösteten Mandeln garnieren.

Die Müsliriegel sind zwischen Backpapier in einer luftdichten Dose ca. 2 Monate haltbar.