Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Mini-Tartes mit Perlwein-Duftcreme Foto: © Janne Peters
60 min

Mini-Tartes mit Perlwein-Duftcreme

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Mai 2011

Foto: © Janne Peters

Zutaten

  • Für 6 Stück
  • Für den Blütensirup:
  • 500 g Kristallzucker
  • 1 Biozitrone
  • ca. 25 g Duftpelargonienblüten
  • 15 g Zitronensäure
  • Für den Teig:
  • 225 g Universalmehl
  • Prise Salz
  • 75 g Zucker
  • 1 TL fein abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • 100 g kalte Butter
  • Für die Creme:
  • 6 Blätter Gelatine
  • 200 ml Apfelsaft
  • 200 ml Sekt oder Perlwein (z. B. Prosecco)
  • 250 g Obers
  • ca. 8-10 Veilchenblüten
  • ca. 8 Duftpelargonienblüten zum Verzieren
  • Außerdem:
  • Butter zum Einfetten der Förmchen
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 12 EL Hülsenfrüchte zum Blindbacken (z. B. Linsen)

Zubereitung

Für den Sirup Zucker und 650 ml Wasser aufkochen. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und in Scheiben schneiden. Zitronenscheiben, Blüten und Zitronensäure in den Zuckersirup einrühren, auskühlen lassen und mindestens 3 Tage (besser 5 bis 6) im Kühlschrank abgedeckt durchziehen lassen.

Für den Teig Mehl, Salz, Zucker und Zitronenschale in einer Schüssel mischen. Butter in kleine Stückchen schneiden, mit 2-3 EL kaltem Wasser zum Mehl geben und alles mit dem Knethaken eines Mixers bröselig durcharbeiten. Dann rasch mit den Händen glatt verkneten, Teig zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Backrohr auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. 6 Tortelett-Förmchen (ca. 10-12 cm Ø, am besten mit herausnehmbarem Boden) einfetten. Teig in sechs gleich große Portionen teilen und jeweils auf wenig Mehl rund ausrollen. Förmchen damit auslegen und den Rand hochdrücken. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Auf jeden Teigboden ein Stück Backpapier (ca. 14 x 14 cm) legen und mit je 2 EL Hülsenfrüchten füllen.

Tartes ca. 12 Minuten auf mittlerer Schiene vorbacken. Dann herausnehmen, Papier und Hülsenfrüchte entfernen. Böden weitere ca. 10 bis 15 Minuten knusprig braun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Creme Gelatine ca. 6 Minuten kalt einweichen. Blütensirup abseihen, 80 ml davon mit Apfelsaft leicht erwärmen. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und kalt stellen, bis die Mischung zu gelieren beginnt (restlichen Sirup z. B. zum Aromatisieren von Aperitifs, Drinks oder weiteren Desserts verwenden). Sekt vorsichtig in den gelierenden Saft einrühren. Obers steif schlagen, vorsichtig unter die Perlwein-Mischung ziehen, noch mit etwas Sirup abschmecken. Die Hälfte der Veilchenblüten in feine Streifen schneiden und unterheben. Creme ca. 1 Stunde kalt stellen, bis sie sich spritzen lässt, ohne zu zerlaufen.

Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Tartes spritzen, ca. 1 Stunde kalt stellen und fest werden lassen.

Tartes vor dem Servieren mit den restlichen Veilchenblüten garnieren.