Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Mini-Osterpinzen und Mürbteighasen mit Zuckerglasur Foto: © Thorsten Suedfels
65 min
Schwierigkeit 2 von 3

Mini-Osterpinzen und Mürbteighasen mit Zuckerglasur

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2020

Foto: © Thorsten Suedfels

Zutaten für Pinzen

  • Pinzen
  • 80 ml weißer Traubensaft
  • 1 EL ganzer Anis
  • 125 ml Milch
  • 10 g frische Germ
  • 500 g doppelgriffiges Mehl
  • 125 g Kristallzucker
  • 125 g weiche Butter
  • 30 g Vanillepuddingpulver
  • 5 g Salz
  • 4 Eidotter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 40 g Hagelzucker
  • Mürbteighasen
  • 150 g Mehl universal
  • 50 g Kristallzucker
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Eidotter
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Staubzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Tropfen rote Speisefarbe
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Für die Pinzen den Traubensaft mit dem Anis vermischen und bei Zimmertemperatur ca. 12 Stunden ziehen lassen.

Den aromatisierten Traubensaft durch ein Sieb in einen Topf gießen, Milch dazugießen und handwarm erwärmen. In eine Rührschüssel gießen, Germ hineinbröseln und mit einem Schneebesen verrühren. 150 g Mehl und 1 TL Zucker unterrühren. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Butter schmelzen. 12 Dariolformen (5 cm ø, 80 ml Fassungsvermögen) oder 12 Mulden einer Minimuffinform mit etwas geschmolzener Butter ausstreichen und auf ein Backblech stellen. Die restliche Butter auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Restliches Mehl (350 g), Puddingpulver, Salz, restlichen Zucker (120 g), Dotter und geschmolzene Butter zum Vorteig geben. Mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten und auf höchster Stufe ca. 2 Minuten schlagen, bis sich der Teig elastisch vom Schüsselrand löst. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig mindestens 6 Stunden gehen lassen.

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer 24 cm langen Rolle formen und in 2 cm breite Scheiben schneiden. Die Scheiben zu Kugeln formen und in die Formen legen. Bei Zimmertemperaturca. 30 Minuten gehen lassen. Ei verquirlen und die Teiglinge damit bestreichen. Mit einer Schere sternförmig dreimal einschneiden. Die Hälfte der Teiglinge mit Hagelzucker bestreuen. Weitere 60 Minuten gehen lassen.

Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft) vorheizen. Pinzen auf mittlerer Schiene ca. 18 Minuten goldbraun backen. Aus dem Rohr nehmen und ca. 60 Minuten abkühlen lassen.

Für die Mürbteighasen ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mehl, Kristallzucker, Butter, Dotter und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Hasen (3 cm Höhe) ausstechen und auf das Blech legen. Bei 180 °C (Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft) auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen.

Staubzucker mit Zitronensaft verrühren und mit Speisefarbe rosa einfärben. In einen Spritzbeutel füllen (oder in einen Gefrierbeutel füllen und ein Eck vom Beutel abschneiden) und die Hasen gleichmäßig mit dem Zuckerguss bedecken. Bei Zimmertemperatur ca. 3 Stunden trocknen lassen.

Pinzen anrichten. Ein paar Mürbteighasen nach Belieben mit einem Tupfer Zuckerguss auf leeren Pinzen fixieren. Servieren.