Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Melonen-Marillen-Salat mit Marillen-Aioli, Speck und Röstbrot Foto: © Wolfgang Schardt
45 min

Melonen-Marillen-Salat mit Marillen-Aioli, Speck und Röstbrot

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juli 2015

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Wolfgang Schardt

Zutaten für Personen

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 zimmerwarmes Eidotter
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 Prise Kristallzucker
  • 1 TL Weißweinessig (alternativ Zitronensaft)
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 50 g Joghurt
  • 7 reife Marillen
  • 2,5 Handvoll Basilikumblätter
  • 11 EL Olivenöl
  • 4 Scheiben Baguette
  • 3 rote Zwiebeln
  • 2 TL Rohrohrzucker
  • 100 ml Portwein
  • 4 EL Pinienkerne
  • 100 g dünn geschnittener Jausenspeck
  • 1/4 Wassermelone
  • 1/2 Zuckermelone
  • 1 kleine Salatgurke
  • 1 Handvoll Minzeblätter
  • 3 EL Balsamico
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Für die Aioli 2 Knoblauchzehen schälen, fein würfeln und im Mörser mit ½ TL Salz fein zerreiben. Mit Dotter, Senf, Kristallzucker, Weißweinessig, Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer in einen schmalen, hohen Mixbecher geben. Mit einem Pürierstab alles kurz durchmixen. Joghurt unterrühren. Marillen mit kochendem Wasser überbrühen und häuten. Halbieren und die Steine entfernen. 3 Marillen fein würfeln. ½ Handvoll Basilikum fein schneiden, mit den Marillenwürfeln unter die Aioli rühren und abschmecken.

Für das Röstbrot die restliche Knoblauchzehe schälen, pressen und mit 4 bis 5 EL Olivenöl verrühren. Das Knoblauchöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und das Brot darin goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

Für die Portweinzwiebeln die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. 1 TL Rohrohrzucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Mit Portwein ablöschen und die Flüssigkeit unter Schwenken sämig einkochen lassen. Mit Pfeffer würzen.

Für den Salat die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller auskühlen lassen. Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Restliche Marillen (4 Stück) in Hälften schneiden. Die Kerne aus beiden Melonenstücken entfernen und das Fruchtfleisch nach Belieben in Stücke oder Spalten schneiden. Gurke putzen und der Länge nach in feine Scheiben hobeln. Balsamico, restlichen Rohrohrzucker (1 TL) und restliches Olivenöl (5 EL) zu einer Vinaigrette verquirlen.

Melonen, Marillenspalten und Gurke mit Röstbrot, Speck und Portweinzwiebeln auf Tellern anrichten. Mit Minze, restlichem Basilikum (2 Handvoll) und Pinienkernen garnieren, mit Vinaigrette und Aioli beträufeln und servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.