Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Melissenschmarren mit Weichselkompott
30 min

Melissenschmarren mit Weichselkompott

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2008

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Schmarren:
  • 250 ml Sauerrahm
  • 4 Eier
  • 1 unbehandelte Limette
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Hand voll Melissenblätter
  • 30 g glattes Mehl
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Kristallzucker
  • 1 EL Butter
  • Kompott:
  • 1 Glas Weichselkompott
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 Zimtstange
  • 4 Nelken
  • 30 g Zucker
  • 180 ml Portwein
  • 1 TL Maizena
  • Garnitur:
  • Melisse
  • Staubzucker

Zubereitung

Sauerrahm, Dotter, Schale sowie Saft der Limette, Vanillezucker, Melisse, Mehl und Milch verrühren. Eiklar mit Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unter die Sauerrahmmasse heben.

In einer großen Pfanne die Butter zergehen lassen und den Teig eingießen. Etwas anbacken lassen und dann ins vorgeheizte Backrohr stellen. Bei 180 °C ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen, in kleine Stücke zerreißen und nochmals für 5 Minuten ins Rohr stellen.

Den Saft vom Weichselkompott mit der halbierten und ausgekratzten Vanilleschote, Zimtstange, Nelken und Zucker für 5 Minuten aufkochen. Maizena mit dem Portwein glattrühren und in die kochende Marinade einrühren. 1 Minute weiter kochen lassen. Zum Schluss die Weichseln hinzugeben und auskühlen lassen.

Den Schmarren aus dem Rohr nehmen, auf Tellern anrichten, mit etwas Melisse garnieren, mit Staubzucker bestreuen und mit dem Kompott servieren.