Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Maroni-Konfekt mit dreierlei Toppings Foto: © Jan Peter Westermann
50 min
Schwierigkeit 2 von 3

Maroni-Konfekt mit dreierlei Toppings

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Oktober 2017

Foto: © Jan Peter Westermann

Zutaten für Stück

  • 150 g frische Maroni
  • 200 ml Schlagobers
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 TL neutrales Pflanzenöl
  • 0,5 TL gemahlener Zimt
  • 1 EL Congnac oder Rum (alternativ 1/2 Röhrchen Backaroma Rum)
  • 1 EL gehackte Pistazien
  • 3 schokolierte Himbeeren
  • 0,5 EL Kakaopulver
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Maroni mit einem scharfen Messer auf der runden Oberseite kreuzförmig einritzen. Ca. 1,5 l Wasser in einem Topf aufkochen, Maroni hineingeben, nochmals aufkochen und offen 6 bis 7 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vom Herd nehmen. Jeweils 2 bis 3 Maroni herausnehmen und die Schale und die braune Haut gründlich mit einem kleinen Messer entfernen (das geht am besten, solange die Maroni noch heiß sind). Die geschälten Maroni im Obers bei niedriger bis mittlerer Hitze zugedeckt ca. 15 Minuten weich garen.

Währenddessen die Kuvertüre hacken und über Wasserdampf unter Rühren schmelzen. Eine Silikonform für 20 Mini-Gugelhupfe (à ca. 4 cm ø) mit Öl auspinseln und auf eine flache Platte stellen.

Maroni aus dem Obers nehmen und mit 50 ml vom heißen Obers fein pürieren. Das Püree mit Zimt und Cognac bzw. Rum unter die flüssige Kuvertüre rühren. Die Masse lauwarm in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf die Mulden der Form verteilen. Ca. 2 Stunden kalt stellen, dann 1 Stunde im Tiefkühlfach anfrieren lassen. Die Gugelhupfe vorsichtig aus der Form lösen und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten antauen lassen.

Pistazien und schokolierte Himbeeren fein hacken und in je ein Schälchen geben. Je 6 oder 7 Gugelhupfe kopfüber in die Pistazien und Himbeeren drücken, die restlichen mit Kakaopulver bestreuen.

Konfekt anrichten und servieren.