Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Löwenzahn-Ravioli mit Salbeibutter Foto: © Ben Dearnley
90 min

Löwenzahn-Ravioli mit Salbeibutter

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2011

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Ben Dearnley

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Für den Ravioliteig:
  • 120 g Löwenzahnblätter
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 375 g Weizenmehl universal
  • 1 TL Meersalz
  • Für die Füllung:
  • 180 g Löwenzahnblätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 750 g Ricotta
  • 80 g Parmesan, fein gerieben
  • Salz
  • Für die Salbeibutter:
  • 100 g kalte Butter
  • 2 EL Salbeiblätter
  • Salz
  • Außerdem:
  • 1 Ei, leicht verquirlt, zum Einpinseln
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Parmesan zum Servieren


Zubereitung

Für den Ravioliteig die Löwenzahnblätter ca. 1 Minute in kochendem Wasser blanchieren, abseihen und unter fließendem kalten Wasser abkühlen. Überschüssiges Wasser ausdrücken, Blätter grob zerkleinern und in eine Küchenmaschine geben. Ei und Eidotter beigeben und in der Küchenmaschine vermengen, bis der Löwenzahn fein gehackt ist. Mehl und Salz beigeben und weiterverarbeiten, bis ein Teig entsteht. Auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen, ca. 1 bis 2 Minuten kneten, bis der Teig geschmeidig ist, in eine Küchenfolie wickeln und eine Stunde zum Rasten beiseitelegen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Hälfte der Löwenzahnblätter in kochendem Wasser ca. 1 Minute blanchieren, abseihen und unter fließendem kalten Wasser auffrischen. Das überschüssige Wasser ausdrücken. Die Blätter grob zerkleinern und in eine Küchenmaschine geben. Knoblauch schälen, fein hacken und gemeinsam mit Ricotta und Parmesan beigeben. Alles in der Küchenmaschine gut vermengen, mit Salz abschmecken und kühl stellen.

Den Ravioliteig vierteln und Stück für Stück mit einer Pastamaschine auf der weitesten Einstellung (Teigdicke) verarbeiten. Teig durch die Pastamaschine walzen, dann längs in der Hälfte falten und wieder durch die Pastamaschine walzen. Den Vorgang wiederholen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dann die Einstellung für die Dicke Schritt für Schritt reduzieren, bis ein durchsichtiger, 2 mm dicker Teig entstanden ist. Zum Abdecken ein trockenes Tuch und darüber ein feuchtes Tuch auf den Teig legen. Den Vorgang mit den restlichen drei Teigstücken wiederholen.

Währenddessen in einem großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.Ein Teigblatt auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und Kreise (à ca. 8 cm Durchm.) ausstechen. Je 2 EL Ricottafülle auf die Mitte der Kreise löffeln, Ränder mit dem verquirlten Ei bestreichen und je einen Kreis darauf platzieren. Ränder festdrücken und Ravioli auf einer leicht bemehlten Platte auflegen. Vorgang mit restlichem Teig und Fülle wiederholen.

Die Ravioli je nach Topfgröße in 3 bis 4 Durchgängen je 1 bis 2 Minuten in Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Währenddessen restlichen Löwenzahn (90 g) in einen Topf geben, ca. 1 Minute andünsten, bis er weich ist, abseihen und warm halten.

In der Zwischenzeit für die Salbeibutter die Butter grob zerkleinern und in einem Topf ca. 4 bis 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie nussbraun wird, den Salbei unterrühren und mit Salz abschmecken.

Zum Servieren die Ravioli und den Löwenzahn auf die Teller verteilen, die Salbeibutter darüber löffeln und mit Parmesan anrichten.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.