Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Lebkuchen-Tiramisu-Torte Foto: © Thorsten Suedfels
70 min
Schwierigkeit 2 von 3

Lebkuchen-Tiramisu-Torte

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2020

Foto: © Thorsten Suedfels

Zutaten für Torte

  • 330 g weiche Butter
  • 25 g BILLA Caffe Crema Kaffebohnen
  • 600 g BILLA Elisen Lebkuchen
  • 1,5 EL Rum nach Belieben
  • 1 EL Amaretto oder Orangensirup
  • 5 Blatt Gelatine
  • 4 frische Eidotter (Größe M)
  • 120 g Feinkristallzucker
  • 750 g Mascarpone
  • 300 ml Schlagobers
  • 50 g Zartbitterkuvertüre
  • 220 g Staubzucker
  • 1 TL lösliches Espressopulver
  • 1 EL Kakaopulver
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Einen flexiblen Tortenring (9 cm Höhe) auf 20 cm ø ausziehen und auf einen Servierteller stellen. 80 g Butter schmelzen. Kaffeebohnen fein mahlen, 100 ml sehr starken Espresso damit kochen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Lebkuchen grob zerbröseln und portionsweise in einem Blitzhacker fein hacken. Mit der flüssigen Butter vermischen. Ein Drittel der Bröselmasse in den Tortenring streuen und mit einem Glas festdrücken. Espresso mit je 1 EL Rum und Amaretto (alternativ mit je 1 EL Wasser und Orangensirup) verrühren. Ein Drittel der Espressomischung auf den Tortenboden träufeln.

Gelatine in kaltem Wasser mindestens 4 Minuten einweichen. Dotter und Feinkristallzucker in einer Metallschüssel über Wasserdampf ca. 4 Minuten weiß-schaumig schlagen. Vom Dampf nehmen, Gelatine ausdrücken und unterrühren. Mit Mascarpone glatt rühren. Obers steif schlagen und unter die Masse ziehen.

Ein Drittel der Creme auf den Tortenboden geben und glatt streichen. Die Hälfte der restlichen Bröselmasse darauf verteilen und leicht andrücken. Mit der Hälfte der restlichen Espressomischung beträufeln. Die Hälfte der restlichen Creme darauf glatt streichen, die restliche Bröselmasse darauf verteilen und leicht andrücken. Restliche Espressomischung darüberträufeln und restliche Creme darauf glatt streichen. Torte mindestens 6 Stunden kalt stellen.

Kuvertüre grob hacken und in einer Metallschüssel in einem Wasserbad schmelzen. Aus dem Wasserbad nehmen und ca. 10 Minuten auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Restliche Butter (250 g) in eine Rührschüssel geben und die Schüssel ca. 3 Minuten in heißes Wasser stellen, bis die Butter etwas anschmilzt. Schüssel aus dem Wasser nehmen. 200 g Staubzucker zur Butter geben und mit den Quirlen des Mixers auf höchster Stufe ca. 5 Minuten cremig schlagen. Die Buttercreme gleichmäßig auf 3 Schüsseln verteilen. Espressopulver im restlichen Rum (½ EL) (alternativ in heißem Wasser) auflösen und mit der Hälfte der geschmolzenen Kuvertüre unter einen Teil der Buttercreme rühren. Die restliche Kuvertüre unter den zweiten Teil der Buttercreme rühren. Die drei Cremes in je einen Spritzbeutel ohne Tülle oder einen Gefrierbeutel mit angeschnittener Ecke füllen.

Ring von der Torte lösen. Cremes übereinander (von unten nach oben heller werdend) gleichmäßig dick an den Tortenrand spritzen und mit der glatten Seite einer großen Teigkarte glatt abziehen. Torte oben mit Kakaopulver bestreuen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Torte mit dem restlichen Staubzucker (20 g) bestreuen und servieren.