Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Kürbisstrudel mit Kräuterdip und Endiviensalat Foto: © Janne Peters
60 min
Schwierigkeit 2 von 3

Kürbisstrudel mit Kräuterdip und Endiviensalat

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. September 2022

Foto: © Janne Peters

Zutaten für Portionen

  • Für den Strudel:
  • 60 ml Rapsöl
  • 200 g doppelgriffiges Weizenmehl + 3 EL Mehl zum Bestreuen
  • 500 g Hokkaido Kürbis
  • 3 gelbe Paprika
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 1 Prise Kristallzucker
  • 5 Dillezweige + Dillefähnchen
  • 50 g Semmelbrösel
  • 150 g Vegavita Bio-Hummus classic
  • Salz
  • Für den Dip:
  • 200 g Vegavita Frischcreme natur
  • 3 Jungwzwiebeln
  • 6 Petersilienzweige
  • 50 g Kren
  • 1 Prise Kristallzucker
  • Salz, bunter Pfeffer a. d. Mühle
  • Für den Salat
  • 40 ml Kürbiskernöl
  • 10 ml Apfelessig
  • 0,5 TL Kristallzucker
  • 1 Endiviensalat
  • Salz, bunter Pfeffer a. d. Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Für den Strudel 100 ml lauwarmes Wasser, 20 ml Öl und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel geben. 150 g Mehl dazugeben und mit den Knethaken des Handmixers kurz zu einen glatten Teig verarbeiten. Restliches Mehl (50 g) portionsweise dazugeben und den Teig auf höchster Stufe ca. ½ Minute kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Aus der Schüssel nehmen, mit 5 ml Öl einstreichen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen.

Währenddessen Kürbis putzen, Kerne und Fäden mit einem Löffel entfernen, Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. Paprika dünn mit einem Sparschäler schälen. Paprika halbieren, putzen und in 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Eine große Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. 15 ml Öl darin kurz erhitzen, Kürbiswürfel ca. 1 Minute darin anbraten. Paprika und Zwiebeln dazugeben und weitere 2 Minuten braten. Mit Salz und Zucker abschmecken. Dillefähnchen abzupfen, grob hacken und untermischen. Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen.

Ein großes Tuch auf die Arbeitsfläche legen und mit Mehl bestreuen. Den Teig darauflegen und mit einem Nudelwalker auf ca. 25 cm x 25 cm dünn ausrollen. Handrücken unter den Teig schieben, Teig mit den Händen vorsichtig in alle Richtungen hauchdünn auf ca. 50 cm x 60 cm ausziehen. Eventuell vorhandene dicke Teigwülste abschneiden.

Teig mit Semmelbröseln bestreuen. Hummus darauf verstreichen. Gemüse auf einer Fläche von 30 cm x 30 cm auf einer Hälfte des Teigs verteilen. Teigränder auf die Fülle klappen und alles mithilfe des Tuchs an der Gemüseseite beginnend zu einem Strudel aufrollen. Auf einen Bogen Backpapier rollen und vorsichtig auf ein Backblech ziehen. Strudel mit restlichem Öl (20 ml) bestreichen. Ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

Währenddessen für den Dip Frischcreme in einer Schüssel glatt rühren. Jungzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Petersilie fein hacken. Kren schälen und fein reiben, 1 EL zum Garnieren beiseitelegen. Frischcreme mit Jungzwiebeln, Petersilie und Kren verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Für den Salat Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker in einer Salatschüssel verquirlen. Endiviensalat putzen, die Blätter in Stücke zupfen und vorsichtig mit der Marinade vermischen.

Strudel in Stücke schneiden, mit Dip und Salat anrichten, mit Dille und Kren bestreuen und servieren.