Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Kürbis-Ratatouille mit Tofu und knusprigen Polenta-Ecken Foto: © Wolfgang Schardt
60 min
Schwierigkeit 1 von 3

Kürbis-Ratatouille mit Tofu und knusprigen Polenta-Ecken

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Oktober 2019

Foto: © Wolfgang Schardt

Zutaten für Portionen

  • 4 Da komm' ich her! Knoblauchzehen
  • 750 ml Gemüsesuppe
  • 200 g Polenta
  • 400 g Da komm' ich her! Piena-di-Napoli-Kürbis
  • 12 EL Olivenöl
  • 300 g Da komm' ich her! Cherrytomaten
  • 1 Melanzani
  • 1 Da komm' ich her! roter Paprika
  • 1 Da komm' ich her! gelber Paprika
  • 2 Da komm' ich her! gelbe Zwiebeln
  • 400 g geschälte Tomaten
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Suppe mit gehacktem Knoblauch in einem Topf aufkochen. Polenta langsam einrieseln lassen und mit einem Schneebesen unterrühren. Polenta salzen und bei sehr niedriger Hitze unter gelegentlichem Rühren mit einem Kochlöffel ca. 30 Minuten quellen lassen, bis ein kompakter Brei entstanden ist. Ca. 2 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 3 Stunden vollständig auskühlen lassen.

Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kürbis schälen, in Scheiben schneiden, diese gegebenenfalls entkernen und vierteln. Mit 1 EL Öl, etwas Salz und Pfeffer vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf zweiter Schiene von unten ca. 20 Minuten garen. Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Cherrytomaten nach Belieben halbieren oder ganz lassen und zu den Kürbisstücken auf das Blech geben.

Währenddessen die Melanzani und beide Paprika putzen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln und restliche 2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Melanzanistücke darin anbraten, bis sie Farbe annehmen. Paprika, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und ca. 3 Minuten weiterbraten. Dosentomaten aus dem Saft heben, grob hacken und mitsamt dem Saft in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren leicht köcheln lassen. Ofenkürbis und -tomaten dazugeben und kurz durchschwenken.

Währenddessen die Petersilie hacken. Tofu trocken tupfen und in Würfel schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel darin rundum ca. 5 Minuten anbraten.

Polenta in Ecken schneiden. Restliches Öl (7 EL) in einer breiten beschichteten Pfanne erhitzen und die Polenta- Ecken darin bei starker Hitze auf jeder Seite ca. 2 Minuten knusprig braten.

Ratatouille und Polenta-Ecken anrichten. Tofu auf das Ratatouille geben. Mit Petersilie und Thymian bestreuen und servieren.