Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Kräuter-Rinderfilet mit Rotwein-Butter-Reduktion und Erdäpfelpüree Foto: © Carsten Eichner
40 min

Kräuter-Rinderfilet mit Rotwein-Butter-Reduktion und Erdäpfelpüree

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. März 2011

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Carsten Eichner

Zutaten

  • Für 4 Personen
  • 5-8 Stiele Thymian
  • 2 Schalotten
  • 7 1/2 EL Butter
  • 1 1/2 TL Senfkörner
  • 750 g mehlige Erdäpfel
  • 4 Scheiben Weißbrot vom Vortag
  • 3-4 Stiele Petersilie
  • 4 Rinderfilets (à ca. 150-180 g)
  • 1 EL Öl
  • 400 ml kräftiger, aromatischer Rotwein (z. B. Rioja Crianza)
  • 1 kleines Lorbeerblatt
  • 200 ml Rindsuppe
  • 250 ml Obers
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Prise Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 TL Mehl
  • Zucker
  • 1 EL Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

Vom Thymian die Hälfte der Blättchen abzupfen, fein hacken und beiseitestellen. Eine Schalotte schälen, fein würfeln und in 1 EL Butter andünsten. Gehackten Thymian zugeben, kurz mitdünsten. Senfkörner grob mörsern und darüberstreuen. Mischung auskühlen lassen.

Erdäpfel schälen, in gleichmäßig große Stücke schneiden und mit Salzwasser bedeckt ca. 25 Minuten weich kochen. 3. Für die Bröselmischung das Brot von der Rinde befreien und fein reiben. Petersilblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Weißbrotbrösel, Petersilie, Schalotten-Thymian- Mischung, 1/2 TL Pfeffer und 3 EL Butter verkneten und kalt stellen.

Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze oder Grillfunktion mittlere Stufe) vorheizen und eine Auflaufform darin erhitzen. Rinderfilets trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl und 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Rinderfilets darin von beiden Seiten kurz scharf anbraten. Herausnehmen (Bratensatz in der Pfanne aufheben) und in Alufolie gewickelt warm stellen.Übrige Schalotte schälen, sehr fein würfeln, mit 1 EL Butter zum Bratensatz geben und glasig dünsten. Mit 100 ml Rotwein ablöschen. Einen Zweig Thymian und Lorbeerblatt zugeben und alles einkochen lassen, bis nur noch ca. 1 EL Flüssigkeit übrig ist. Dann Lorbeerblatt und Thymian entfernen, übrigen Rotwein (300 ml) dazugießen und alles um die Hälfte einkochen lassen. Rindsuppe zugeben und nochmals um die Hälfte einkochen lassen.

Erdäpfel abgießen und gut ausdampfen lassen. Obers in einem Topf erhitzen, zu den Erdäpfeln gießen und alles zu einem feinen Püree zerstampfen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Erdäpfelpüree mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, Schnittlauchröllchen unterrühren.

Übrige Butter (1 1/2 EL) und Mehl verkneten, unter Rühren stückchenweise zur Rotweinreduktion geben und schmelzen lassen. Sauce erneut kurz köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico abschmecken.

Währenddessen die Bröselmischung auf den Filets verteilen, in eine Auflaufform setzen und im heißen Backrohr 2 bis 4 Minuten gratinieren.

Die Rinderfilets mit Erdäpfelpüree und Rotwein-Reduktion anrichten und mit Thymianzweigen garnieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.