Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Kokos-Ingwer-Spitzen
60 min

Kokos-Ingwer-Spitzen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2009

Zutaten

  • Für 50 Stück:
  • 200 g weiche Butter
  • Schale von 2 Limetten
  • 100 g frischer Ingwer
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 350 g Kokosraspel
  • 50 kleine Oblaten (4 cm ø)
  • 100 g
  • Limettenmarmelade
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung

Backbleche mit Backpapier belegen und den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Weiche Butter in eine Rührschüssel geben, Limetten heiß waschen, gut trocknen und die Schale darüber abreiben. Ingwer schälen, fein reiben, dazugeben und die Masse mit dem Mixer 2 Minuten schaumig schlagen. Zucker, Eier und Kokosraspel unter den Teig mischen.
Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle (ca. 2,5 cm) füllen. Die Oblaten mit ca. 2 cm Abstand auf die vorbereiteten Backbleche verteilen und mit jeweils einem hohen Tupfen Kokosteig bespritzen. Die Kokosberge mit angefeuchteten Fingern zu dreieckigen Spitzen formen. Mit einem angefeuchteten Holzlöffel kleine Mulden in die Spitzen drücken. Das erste Blech auf der mittleren Schiene des Backofens ca. 10 Minuten backen (immer nur ein Blech backen, damit die Temperatur gleichmäßig auf die Kekse wirkt). Herausnehmen, abkühlen lassen und den Vorgang mit den anderen Blechen wiederholen.
Mit einem Teelöffel jeweils einen Tupfen Limettenmarmelade in die eingedrückten Mulden füllen.
Die Kuvertüre fein hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Den Boden der Kokosspitzen eintauchen, auf Backpapier setzen und trocknen lassen.