Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Klare Fischsuppe mit Farfalle
50 min

Klare Fischsuppe mit Farfalle

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Mai 2005

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 2 Paradeiser
  • 100 g Kabeljaufilet
  • 80 g Lauch
  • 4 Champignons
  • 1 Eiweiß
  • Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 l Fischfond
  • 125 ml Weißwein
  • 4 cl Noilly Prat (Wermut)
  • Safran
  • 100 g Zanderfilet
  • 100 g Lachsfilet
  • 80 g Hartweizengrieß-Farfalle
  • 2 EL Erbsen 8 Flusskrebse, ausgelöst
  • Basilikum
  • Kerbel
  • Dille


Zubereitung

Paradeiser kurz blanchieren, Haut abziehen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und zum Suppeklären zur Seite stellen.

Kabeljau, Lauch und Champignons faschieren, mit Eiweiß und Paradeiserkernen verrühren und mit Salz und weißem Pfeffer würzen (= Klärfleisch).

Fischfond mit Weißwein, Noilly Prat und Klärfleisch kalt verrühren und in einem Topf langsam zum Kochen bringen. Dabei öfters mit einer flachen Bratschaufel vorsichtig umrühren, damit das Eiweiß nicht am Topfboden anbrennt.

Wenn der Klärkuchen kompakt aufsteigt, den Herd zurückdrehen und 20 Minuten ziehen lassen.

Die Fischsuppe durch ein Tuch in einen anderen Topf passieren und Safran zugeben.

Zander und Lachs in mundgerechte Stücke schneiden, Farfalle in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Zander und Lachs in der Suppe pochieren, wobei die Suppe nicht mehr kochen darf.

Erbsen, Paradeiserspalten, Farfalle und Flusskrebse zugeben, in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und mit frischen Kräutern garnieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.