Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Karpfen auf zwei Arten
30 min

Karpfen auf zwei Arten

Frisch gekocht TV 12. Dezember 2008

Zutaten

  • Karpfen auf serbische Art:
  • 2 geschröpfte Karpfenfilets
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL gehackter Petersilie
  • 2 EL Paprikapulver
  • Mehl zum Stauben
  • 2 angedrückte Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • Öl
  • Salz
  • Gebackener Karpfen:
  • 2 geschröpfte Karpfenfilets
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL gehackter Petersilie
  • Mehl
  • Ei und Brösel zum Panieren
  • Öl zum Backen
  • Salz

Zubereitung

Für den serbischen Karpfen die Karpfenfilets in gewünschte Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Petersilie bestreuen, mit Salz würzen. Mehl mit Paprikapulver vermengen und Karpfenfilets damit stauben. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Butter beigeben. Wenn die Butter aufschäumt, die Fischfilets auf der Hautseite einlegen und 2 bis 3 Minuten braten. Die angedrückten Knoblauchzehen beigeben und die Karpfenfilets immer wieder mit der aufschäumenden Butter übergießen. Karpfenfilets aus der Pfanne heben und mit der Hautseite nach oben am besten mit Petersilienerdäpfel und Knoblauchbutter servieren.

Für den gebackenen Karpfen Karpfenfilets in gewünschte Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Petersilie bestreuen. Mit Salz würzen. Karpfenfilets in Mehl, Ei und Brösel panieren und in heißem Öl schwimmend goldgelb backen. Am Besten mit Erdäpfelsalat und Gemüsemayonnaise servieren.