Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Karottenkuchen mit Walnüssen (Kéik karótou) Foto: © Vanessa Maas, Ian Ehm
30 min
Schwierigkeit 1 von 3

Karottenkuchen mit Walnüssen (Kéik karótou)

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2021

Foto: © Vanessa Maas, Ian Ehm

Zutaten für Kuchen

  • 150 g neutrales Pflanzenöl + Öl für die Form
  • 250 g glattes Mehl + Mehl für die Form
  • 100 g Walnusskerne
  • 300 g Karotten
  • 250 g säuerliche Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 10 g Weinstein-Backpulver
  • 5 g Natron (1 gestr. TL)
  • 180 g Staubzucker + Staubzucker zum Bestreuen
  • 5 g Salz (knapp 1 TL)
  • 2 Msp. gemahlener Ceylon-Zimt (oder Gewürzmischung, s. Tipps)
  • 4 cl Weinbrand (Cognac oder Brandy)
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Backrohr auf 160 °C (Umluft, 180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Springform (20 cm ø) mit der Hand mit wenig Öl ausstreichen und gleich danach mit etwas Mehl bestreuen, Mehl durch Schütteln und Klopfen gut in der Form verteilen, überschüssiges Mehl ausklopfen.

Nüsse im Blitzhacker grob hacken. Karotten und Äpfel schälen. Karotten fein reiben (ergibt gut 200 g), Äpfel grob reiben (ergibt ca. 150 g). Zitrone heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und 2 EL Saft auspressen. Karotten und Äpfel mit Zitronenschale und -saft vermischen.

Mehl in einer Rührschüssel mit Backpulver, Natron, Zucker und Salz vermischen. Karotten-Apfel-Mischung, Nüsse, eventuell Zimt, Öl und Weinbrand dazugeben und mit den Quirlen des Mixers ca. 5 Minuten verrühren. In der Form verteilen und glatt streichen. Auf mittlerer Schiene 55 bis 60 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe).

Kuchen aus dem Rohr nehmen, ca. 10 Minuten abkühlen lassen, Ring lösen und Kuchen mehrere Stunden (am besten 1 Tag) auskühlen und durchziehen lassen.

Kuchen anrichten, mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Tipps<\b>

¿ Der Zimt ist kein Muss, der Kuchen schmeckt auch ohne Gewürze. Klassisch für diesen Kuchen wäre eine Gewürzmischung aus Zimt, Muskatnuss, Gewürznelken und Koriander. Ich verwende am liebsten gut ¼ TL gemahlenen Ceylon-Zimt, 1/8 TL frisch gemahlene Muskatnuss und 1 gute Prise gemahlene Gewürznelken.

¿ Der Kuchen schmeckt am Tag nach dem Backen noch besser und wird mit der Zeit immer saftiger. Die Walnüsse werden vom Natron schwarz, das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.

¿ Gut verpackt (Frischhaltefolie oder Tortensturz) im Kühlschrank lagern.