Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Karotten-Bohnen-Sulz mit Speckerdäpfel
35 min

Karotten-Bohnen-Sulz mit Speckerdäpfel

Frisch gekocht TV 06. Dezember 2010

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 400 g Karotten (geschält)
  • 200 g Prinzessbohnen
  • 1 l Rindsuppe
  • 2 TL eingelegter Estragon (gehackt)
  • 15 Blätter Gelatine
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 Scheiben Hamburgerspeck
  • 200 g Sauerrahm
  • 10 Zweige Rosmarin
  • Öl und Butter zum Braten
  • 8 Kipfler-Erdäpfel (geschält und gekocht)


Zubereitung

Die Rindsuppe in einem Topf aufkochen und kräftig salzen. Die in Scheiben geschnittenen Karotten sowie in Stücke geschnittene Prinzessbohnen darin bissfest kochen. Das Gemüse abseihen, in Eiswasser abschrecken und beiseite stellen. Die Suppe kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Estragon zugeben. 10 Minuten ziehen lassen und die in Wasser eingeweichte Gelatine rasch in die Suppe einrühren.

Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen und das Gemüse darin verteilen. Mit Suppe auffüllen und im Kühlschrank 4-5 Stunden durchziehen lassen.

Die Kipfler mit je einer Scheibe Speck umwickeln und mit einem gerebelten Zweig Rosmarin befestigen. Den Rosmarinzweig vor dem Braten in Alufolie wickeln. Speckerdäpfel in aufgeschäumter Butter anbraten.

Den restlichen Speck klein schneiden und in etwas Öl anrösten, mit dem Sauerrahm verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Sulz aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Speckerdäpfel mit der Sulz sowie dem Specksauerrahm auf Tellern anrichten.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.