Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Karfiolsalat auf indische Art
30 min

Karfiolsalat auf indische Art

Frisch gekocht Magazin 18. Juni 2002

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 1 mittelgroßer Karfiol
  • 200 g Keniabohnen (od. Fisolen)
  • 1 Karotte
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote oder Peperoni
  • 2 EL Erdnüsse (gehackt)
  • 100 g Creme fraîche
  • 3 EL Kokosmilch
  • 1 EL Currypulver
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Weinessig
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 EL Öl (ev. 1 EL davon Sesamöl)
  • 1 EL Minzeblätter oder Petersilie


Zubereitung

Den Karfiol putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Von den Bohnen die Enden abschneiden. Die Karotte schälen und der Länge nach dünn und anschließend in feine Stifte schneiden.

Salzwasser zum Kochen bringen und die Bohnen etwa 4 Minuten bissfest kochen, kalt abschrecken. Den Karfiol gar kochen (8-10 Minuten), die Möhrenstifte kurz in kochendem Wasser überbrühen. Das abgetropfte Gemüse miteinander vermischen.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, ebenso die geputzte Chilischote in kleine Würfel schneiden. Mit den gehackten Erdnüssen, der Kokosmilch und der Creme fraîche verrühren. Nun auch Curry, Salz, Pfeffer, Essig, Zitronensaft und das Öl einrühren.

Das bereit gelegte Gemüse mit der Salatsauce vermengen und etwas marinieren lassen. Eventuell mit gehackter Petersilie, Zitronenmelisse oder Minzeblättern bestreuen oder auch mit kurz gerösteten Sesamsamen garniert servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.