Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Kärntner Reindling Foto: © Walter Cimbal
40 min
Schwierigkeit 2 von 3

Kärntner Reindling

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. März 2016

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Walter Cimbal

Zutaten für Reindling

  • 220 ml Milch
  • 20 g frischer Germ
  • 750 g Fini's Feinstes Weizenmehl griffig + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 350 g Kristallzucker
  • 3 Eidotter
  • 320 g weiche Butter
  • 100 ml Obers
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Rosinen
  • 80 ml Rum
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • 200 g gemahlene Walnüsse
  • Staubzucker zum Bestreuen
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

200 ml Milch lauwarm erwärmen, Germ darin aufösen und glatt rühren. Mit 50 g Mehl und 50 g Kristallzucker in einer Schüssel zu einem dickfüssigen Dampfverrühren. Restliches Mehl (700 g) daraufgeben. Dotter und 200 g Butter in Flöckchen daraufgeben. Obers dazugießen, Vanillezucker und Salz daraufstreuen. Mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis die Mehloberfäche starke Risse zeigt.

Währenddessen die Rosinen mit Rum übergießen und ziehen lassen.

Vorteig mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig kneten, dann mit den Händen 4 bis 5 Minuten kräftig schlagen. Teig mit einem Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten aufgehen lassen. (Zum Beschleunigen kann man die Schüssel in warmes Wasser stellen.)

Währenddessen die Zitrone heiß waschen, trocken reiben, 1 TL Schale fein abreiben und 2 EL Saft auspressen. 250 g Kristallzucker, Zimt und Zitronenschale mit der Hälfte der Rumrosinen vermischen. Restliche Rumrosinen mit Walnüssen, restlichem Kristallzucker (50 g), restlicher Milch (20 ml) und Zitronensaft zu einer streichfähigen Masse verrühren. Ein Reindl (Topf mit ca. 28 cm ø und mind. 12 cm Höhe) oder eine Gugelhupfform (28 cm ø) mit 20 g Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen.

Teig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfäche zu einer Platte (30 x 70 cm) ausrollen. Restliche Butter (100 g) schmelzen. Teig mit zwei Dritteln der Butter bestreichen. Beide Füllungen nacheinander daraufstreichen, dabei ca. 1 cm Teigrand frei lassen. Teigplatte straff einrollen. Die Enden jeweils behutsam zusammendrücken und verschließen. Teigrolle schneckenförmig in die Form legen. Mit geschmolzener Butter einstreichen, mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort ca. 60 Minuten aufgehen lassen.

Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Reindling auf unterer Schiene ca. 60 Minuten goldbraun backen. Aus dem Rohr nehmen, 10 Minuten rasten lassen und aus der Form stürzen.

Reindling mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.