Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Kärntner Eisreindling mit frischen Beeren
45 min

Kärntner Eisreindling mit frischen Beeren

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juli 2007

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Eisreindling:
  • 1 EL Bienenhonig
  • 50 g ganze Walnüsse
  • 50 g Rosinen
  • Rum zum Tränken
  • 1 Dotter, 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 kl. Prise Meersalz
  • 1 TL Zimt
  • 350 g Schlagobers
  • Fruchtsauce:
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Banane
  • Feinkristallzucker nach Belieben
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 EL Naturjoghurt zum Verzieren
  • Zuckergitter:
  • 4 EL Kristallzucker
  • 1 TL Erdbeermark
  • Garnitur:
  • Minze und Staubzucker

Zubereitung

Eisreindling: Honig in einer Pfanne karamellisieren, Walnüsse dazugeben, kurz anrösten, anschließend auf einen Teller geben und auskühlen lassen. Rosinen in etwas Rum einlegen und beiseitestellen. Den Dotter, die 2 Eier, Zucker, Vanillezucker und eine kleine Prise Meersalz über Wasserdampf lauwarm schaumig aufschlagen, vom Herd nehmen und so lange weiter schlagen, bis die Masse wieder abgekühlt ist. Nun den Zimt dazugeben. Obers aufschlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Die abgekühlten karamellisierten Walnüsse mit einem Messer grob hacken, mit den getränkten Rosinen vermengen (den Rum nicht dazugeben) und gleichmäßig unter die Masse ziehen. Die Masse in eine Gugelhupfform füllen und über Nacht im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

Fruchtsauce: Erdbeeren putzen, Banane schälen (dient zur Bindung der Fruchtsauce), gemeinsam mit Feinkristallzucker sowie etwas Zitronensaft in ein Gefäß geben und fein pürieren. In der Mitte des Tellers etwas Fruchtsauce anrichten, in die Sauce mit etwas Naturjoghurt weiße Muster zeichnen (dazu eine Gabel in das Joghurt tauchen und das Muster in der Fruchtsauce ziehen).

Zuckergitter: Den Kristallzucker in einer Pfanne leicht bräunen. Sobald der Zucker flüssig ist, das Erdbeermark dazugeben. Nun mit einem Löffel vier dichte Fadengitter auf einem Backpapier ziehen, 2-5 Minuten aushärten lassen und die Zuckergitter ablösen.

Ein Stück Eisreindling auf die Sauce setzen, mit gemischten Beeren sowie Minze dekorieren, mit etwas Staubzucker bestäuben und das Zuckergitter daraufsetzen.