Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Himbeertörtchen Foto: © Janne Peters
50 min

Himbeertörtchen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juni 2012

Foto: © Janne Peters

Zutaten für Personen

  • Biskuit:
  • 150 g TK-Himbeeren, aufgetaut
  • 30 g Kristallzucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Staubzucker
  • 25 g Speisestärke
  • Vanillecreme:
  • 250 ml Milch
  • 0,5 Vanilleschote (Mark)
  • 2 Eidotter
  • 20 g Speisestärke
  • 20 g Kristallzucker
  • Außerdem:
  • 30 frische Himbeeren
  • 0,5 Handvoll Minzeblätter
  • Staubzucker zum Bestäuben
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Für den Biskuit die Himbeeren mit Kristallzucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die Himbeeren durch ein Sieb streichen, 4 EL des Himbeermarks beiseitestellen, den Rest im Topf auf 3 EL einkochen lassen. Eiklar und Eidotter in zwei Rührschüsseln trennen. Eiklar und Salz mit dem Mixer auf hoher Stufe schaumig schlagen (Achtung: Alle Werkzeuge und die Schüssel müssen absolut fettfrei sein). Sobald der Eischnee nach ca. 2 Minuten fest ist, langsam 50 g Staubzucker zufügen und weiterschlagen, bis der Eischnee einen satten Glanz bekommt. Der Eischnee ist dann perfekt, wenn man die Schneebesen aus der Masse zieht und die dabei entstehenden Spitzen Stand haben. Eidotter und restlichen Staubzucker (75 g) mit dem Mixer auf höchster Stufe hell schaumig schlagen.

Backrohr auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Stärke durch ein Sieb auf das Eidotter geben, reduziertes, abgekühltes Himbeermark zufügen und auf niedrigster Stufe unterziehen. Ein Drittel der Eidottermasse mit einem Spatel behutsam unter den Eischnee ziehen, dann die restliche Eidottermasse unterheben und zu einer homogenen Masse vermengen, ohne dabei unnötig viel und heftig zu rühren.

Den Boden einer Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, die Biskuitmasse gleichmäßig einfüllen und auf mittlerer Schiene 30 bis 35 Minuten backen. (Machen Sie die Stäbchenprobe: Wenn Sie ein Holzstäbchen in den Teig schieben und Teig haften bleibt, ist er noch nicht fertig.)Währenddessen für die Vanillecreme die Milch mit dem Vanillemark zum Kochen bringen. In einer Schüssel Eidotter, Speisestärke und Zucker mit einem Schneebesen glatt rühren. Langsam (nicht auf einmal) und unter ständigem Rühren die kochend heiße Milch mit dem Schneebesen zu der Eidottermischung geben. Dann das Ganze zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen, dabei dickt die Vanillecreme an. Die Creme in eine kleine Schüssel umfüllen, so setzt sie nicht amTopfboden an. Die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und die Creme abkühlen lassen.

Biskuit aus dem Rohr nehmen und kurz abkühlen lassen. Den Rand mit einem kleinen, scharfen Messer von der Springform lösen und den Biskuit auf ein Kuchengitter stürzen. Den Springformboden abnehmen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Biskuit abkühlen lassen und vier Kreise (8 cm Durchmesser) ausstechen. Jeden Kreis mit 2 EL Vanillecreme bestreichen und die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen.

Die Törtchen mit dem beiseitegestellten Himbeermark beträufeln, mit Minzeblättern garnieren, mit Staubzucker bestäuben und servieren.