Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Grünes Seeteufelcurry mit Ananas und Tamarindenglasur
30 min

Grünes Seeteufelcurry mit Ananas und Tamarindenglasur

Frisch gekocht TV 08. November 2007

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 4 Seeteufelfilets à 130 g (in Scheiben geschnitten)
  • 250 ml Gemüseöl
  • 1 TL Maisstärkemehl zum Stauben
  • 150 g reife Ananaswürfel
  • 500 ml grüne Currysauce
  • 2 EL Tamarindenglasur
  • 250 g Eiernudeln
  • etwas Sojasauce
  • Grüne Currysauce:
  • 2 l Kokoscreme
  • 1 1/2 l Hühnersuppe
  • Für die Paste:
  • 80 g grüne Chilis
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Basilikum
  • 5 Stangen Zitronengras (fein gehackt)
  • 30 Limettenblätter (fein gehackt)
  • 8 Zehen Knoblauch (fein gehackt)
  • 40 g Ingwer (fein gehackt)
  • 1 TL Fischflocken
  • 1 TL Garnelenpaste
  • 4 EL Sesamöl
  • 1 EL Meersalz
  • 500 g Blatt- oder Wasserspinat
  • etwas Maisstärkemehl zum Binden
  • Für die Tamarindenglasur:
  • 125 ml Tamarindenwasser (dickflüssig)
  • 125 ml Sojaessig
  • 125 ml Austernsauce
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 TL Limettensaft
  • 1 TL Ingwerbrand

Zubereitung

Die Seeteufelscheiben in Maisstärkemehl wälzen und im Gemüseöl etwa 1 Minute frittieren, danach abtropfen lassen.

Für die Currysauce in einem Wok alle Zutaten anschwitzen (so werden alle Aromen frei), danach im Mörser zu einer homogenen Paste rühren. Hühnersuppe und Kokosnussmilch aufkochen und mit der Paste verrühren. Etwa 10 Minuten köcheln lassen. Mit etwas Maisstärkemehl binden, danach passieren.

Für die Tamarindenglasur alle Zutaten im Wok aufkochen und abschmecken. Die blanchierten Eiernudeln in Sesamöl im Wok scharf braten. Mit etwas Sojasauce abschmecken.

Die Currysauce in Teller gießen, Eiernudeln in die Mitte setzen. Frittierten Seeteufel aufschneiden und draufsetzen, mit Ananaswürfeln und Tamarindenglasur garnieren.