Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Grilled Iowa Pork Chops Foto: © Janne Peters
80 min
Schwierigkeit 2 von 3

Grilled Iowa Pork Chops

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. November 2019

Foto: © Janne Peters

Zutaten für Portionen

  • Pork Chops + Sauce
  • 500 ml Apfel-Cider
  • 4 EL Blütenhonig
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 TL Dijonsenf
  • 4 Schweinekoteletts
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL BBQ-Sauce
  • 1 EL glattes Mehl
  • Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
  • Rotkraut
  • 1 kg Rotkraut
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 Zimtstange
  • 3 Gewürznelken
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 200 ml Apfelsaft
  • 125 g Ribiselmarmelade
  • Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
  • Rösti
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 500 g vorwiegend festkochende Erdäpfel
  • 2 Eier
  • 75 g glattes Mehl
  • 1 Prise Muskat
  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Für die Pork Chops den Cider mit 3 EL Honig, Essig, 1 TL Salz und Senf verrühren. Koteletts kalt abspülen, trocken tupfen, in ein flaches Gefäß legen und mit der Cider-Marinade übergießen. Abgedeckt mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Währenddessen für das Rotkraut die äußeren Blätter vom Kraut entfernen, den Krautkopf vierteln, den Strunk entfernen und das Kraut in feine Streifen schneiden. Apfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in feine Scheiben schneiden. Kraut und Apfel mit 1 TL Salz, Zucker, Zimtstange, Nelken und Wein vermischen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin glasig anschwitzen, Krautmischung dazugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 50 Minuten dünsten, zwischendurch bei Bedarf etwas Wasser dazugießen. Zimtstange und Nelken entfernen, Apfelsaft und Marmelade zum Kraut geben und ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abgedeckt warm halten.

Für die Rösti das Backrohr auf 120 °C (Ober-/ Unterhitze, 100 °C Umluft) vorheizen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Erdäpfel schälen, grob reiben, in ein sauberes Tuch geben und gut ausdrücken. Zwiebel, Erdäpfelraspel, Eier und Mehl vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Öl in zwei Pfannen erhitzen, portionsweise kleine Häufchen Erdäpfelmasse hineingeben, flach drücken und auf jeder Seite ca. 2 Minuten goldbraun und knusprig braten. Herausnehmen und im Rohr warm halten.

Für die Pork Chops die Koteletts aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Öl in einer Grillpfanne erhitzen und die Koteletts darin auf jeder Seite ca. 3 Minuten kräftig anbraten. Mit wenig Salz, aber reichlich Pfeffer würzen. Restlichen Honig (½¿1 EL) und 1 EL BBQ-Sauce verrühren und die Koteletts damit bestreichen. Koteletts in eine Auflaufform legen und im Rohr ca. 10 Minuten warm halten. Mehl in die Grillpfanne geben, die Marinade angießen, Röststoffe und Mehl loskochen, aufkochen und ein paar Minuten zu einer dicklichen Sauce einkochen. Restliche BBQ-Sauce (1 EL) unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rotkraut nochmals erhitzen.

Koteletts mit Sauce, Rotkraut und Rösti anrichten und servieren.