Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gratinierte Fines de Claires-Austern mit Orangen
20 min

Gratinierte Fines de Claires-Austern mit Orangen

Frisch gekocht TV 11. Februar 2005

Zutaten

  • Für 6 Austern:
  • 6 Fines de Claires-Austern
  • 1 1/2 EL Orangensaft
  • Spritzer Noilly Prat-Wermut
  • 2 Eigelb
  • 1 EL geschlagenes Obers
  • 3 Orangenfilets (halbiert)
  • 120 g Blattspinat (blanchiert und grob gehackt)
  • 1/2 Schalotte (fein geschnitten)
  • 20 g Butter (davon 10 g zum Bräunen)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Austern vorsichtig öffnen und den Muskel lösen. Die tiefen Schalen säubern und warm stellen. Austern in Austernfond (= ihre eigene Flüssigkeit) beiseite stellen. 10 g Butter aufschäumen, Schalotten dazu geben, kurz anschwitzen. Spinat beigeben, anziehen lassen und den Austernfond dazugeben. In einem anderen Gefäß 10 g Butter bräunen lassen, in den Spinat geben, mit Salz und Pfefferwürzen. Spinat in die tiefen Austernschalen setzen. Austern und halbierte Orangenfilets drauflegen. Orangensaft, Noilly Prat und Eigelb über Dampf aufschlagen und zum Schluss (nicht zu heiß) das geschlagene Obers unterheben und abschmecken. Mit einem Löffel über die Austern geben. Im Salamander oder Backrohr (Oberhitze oder Grillstufe) goldgelb schnell überbacken. - Sofort servieren!

Belon-Austern im Spinatblatt mit Kohlrabi
Zutaten für 12 Austern:

1 Dutzend Belon Austern
4 große Spinatblätter (je 3 Austern für 1 Spinatblatt)
Spritzer Weißwein
Für den Fond:
15 g geschnittene Schalotten
125 ml trockener Weißwein
Spritzer Zitronensaft
Spritzer Noilly Prat
8 g kalte Butterflocken zum Montieren
Prise Salz
Pfeffer
Für den Kohlrabi:
1 kleiner Kohlrabi (ca. 100 g)
125 ml Wasser oder heller Geflügelfond
15 g Butter zum Glacieren und Montieren
Salz

Kohlrabi mit Messer schälen, der Höhe nach in Viertel und Zwölftel schneiden und diese halbmondförmig tournieren. Kohlrabi in Butter kurz glasig werden lassen, nach und nach Flüssigkeit dazugeben. Glacieren lassen und salzen. Wenn notwendig noch etwas Flüssigkeit dazu geben. Sobald der Kohlrabi fertig ist und die Flüssigkeit fast einreduziert ist, kurz vor dem Servieren mit Butterflocken binden. Dann nicht mehr kochen!

Für den Fond Schalotten, Weißwein und Noilly Prat einreduzieren. Die Austern öffnen, vom Muskel lösen. Die Spinatblätter entstielen und den Mittelstrunk mit dem Daumen etwas platt drücken. Je drei Austern in ein Spinatblatt wickeln. In passendes Geschirr geben, das Austernwasser darüber gießen und einen Spritzer Weißwein dazugeben. Austern im Geschirr kurz am Herd erwärmen, einmal wenden und dann ca. 30 Sekunden ins vorgewärmte Rohr (ca. 100 °C) geben. Austern aus dem Rohr nehmen, den Rest der Flüssigkeit dem Fond beigeben, kurz reduzieren. Spritzer Zitronensaft dazugeben und mit kalten Butterflocken montieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fond in Suppenteller gießen, Austern im Spinatblatt darauf setzen und den glacierten Kohlrabi rundherum anrichten.