Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gebratener Rehrücken mit Waldhonigzwiebeln
35 min

Gebratener Rehrücken mit Waldhonigzwiebeln

Frisch gekocht TV 21. März 2011

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 500 g Rehrückenfilet
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 angedrückte Wacholderbeeren
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für die Waldhonigzwiebeln:
  • 3 rote Zwiebeln (klein geschnitten)
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Kristallzucker
  • Salz
  • 1/4 l Rotwein
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 angedrückte Knoblauchzehe
  • 4 angedrückte Wacholderbeeren
  • 150 g Waldhonig
  • Für die Rosinenpuffer:
  • 1 großer mehliger Erdapfel (geschält)
  • 50 g Rosinen (klein gehackt)
  • 1 TL Sauerrahm
  • 1 Eidotter
  • Salz
  • Öl


Zubereitung

Rehrückenfilet in gewünschte Stücke schneiden und leicht klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. In aufschäumender brauner Butter beidseitig mit Thymian, Rosmarin und Wacholderbeeren scharf anbraten. Fleisch vor dem Servieren in der Pfanne kurz rasten lassen.

Für die Waldhonigzwiebeln Zucker und leicht karamellisieren lassen, etwas Butter zugeben. Zwiebeln zufügen und auf kleiner Hitze 10 bis 15 Minuten langsam rösten. Rotwein mit Thymian, Rosmarin, Knoblauch, Wacholderbeeren und Waldhonig aufkochen und zur Hälfte einreduzieren lassen. Durch ein Sieb abseihen und zu den Zwiebeln geben. Nochmals kurz aufkochen lassen und mit Waldhonig verrühren.

Für die Rosinenpuffer den Erdapfel auf einer Reibe fein reißen und gut ausdrücken. Mit Rosinen, Sauerrahm und Eidotter vermengen, mit Salz abschmecken. Kleine Puffer formen und in einer Pfanne beidseitig backen.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.