Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gebratener Maibock mit Erdäpfel-Kohlnockerl
35 min

Gebratener Maibock mit Erdäpfel-Kohlnockerl

Frisch gekocht TV 08. Mai 2012

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 500 g Rehrücken vom Maibock
  • 5 angedrückte Wacholderbeeren
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/16 l Gin
  • 1/16 l Orangenlikör
  • 1 EL Preiselbeeren
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für die Erdäpfel-Kohlnockerl:
  • 300 g rohe und geriebene Erdäpfel
  • 200 g glattes Mehl
  • 3 Eier
  • 2 EL Sauerrahm
  • etwas Milch
  • Salz
  • 250 g blanchierter Kohl
  • 1 Zwiebel (fein geschnitten)
  • 1 Knoblauchzehe (fein geschnitten)
  • 100 g Bauchspeck (kleinwürfelig geschnitten)
  • 1/8 l Rindssuppe
  • 1/8 l Schlagobers
  • 2 EL Butter
  • Salz


Zubereitung

Rehrücken in fingerdicke Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in aufschäumender brauner Butter unter Zugabe von Wacholder, Thymian und Rosmarin beidseitig braten. Rehrücken aus der Bratpfanne heben und auf einem warmen Teller kurz rasten lassen. Bratenrückstand mit Gin und Orangenlikör ablöschen, Preiselbeeren zufügen und die angebratenen Rehrückenstücke nochmals kurz durchschwenken.

Für die Nockerln die Erdäpfel gut ausdrücken, mit Mehl, Eiern, Sauerrahm, etwas Milch und Salz zu einem Teig verrühren. Sollte der Teig zu dick sein, mit etwas Milch verdünnen. Nockerlmasse durch ein Nockerlsieb in kochendes Salzwasser drücken und garen.

Butter aufschäumen, Zwiebel, Knoblauch und Bauchspeck darin anrösten. Den in feine Streifen geschnittenen blanchierten Kohl zufügen und kurz durchschwenken. Mit Rindssuppe und Schlagobers untergießen, aufkochen lassen und mit Salz abschmecken. Die gegarten Erdäpfelnockerl aus dem Kochwasser heben und unter den Kohl mischen.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.