Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Forelle im Papiernest Foto: © Wolfgang Schardt
40 min

Forelle im Papiernest

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2011

Foto: © Wolfgang Schardt

Zutaten

  • Für 4 Portionen:
  • 200 g festkochende Erdäpfel
  • 2 Biozitronen
  • 2 Forellen, aufgetaut
  • 8 Zweige Petersilie
  • 12 Zweige Dille
  • 9 EL Olivenöl
  • 30 g Haselnüsse, gehackt
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 TL Honig
  • 500 ml Frittierfett
  • 200 g Cherrytomaten
  • Salz
  • weißer Pfeffer

Zubereitung

Erdäpfel schälen, längs in feine Streifen hobeln, kurz in kaltem Wasser schwenken und auf Küchenpapier gut trocknen lassen.

Backrohr auf 220 °C vorheizen. Eine Zitrone heiß abwaschen, trocknen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Forellen abwaschen und trocken tupfen. Innen und außen salzen, pfeffern, mit einigen Zitronenscheiben, jeweils zwei Zweigen Petersilie und zwei Zweigen Dille füllen und zur Seite legen. Forellen auf jeweils ein Blatt Back- oder Pergamentpapier setzen, mit den restlichen Zitronenscheiben und je zwei Zweigen Petersilie und zwei Zweigen Dille belegen, mit jeweils 1 EL Olivenöl beträufeln, wie ein Bonbon im Backpapier einwickeln und an den Enden mit Bratenband zubinden. Auf ein Backblech setzen und auf der zweiten Schiene von unten 20 Minuten garen.

Inzwischen für die Vinaigrette zwei Zweige Dille fein hacken und Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 30 Sekunden blanchieren. Über einem feinen Sieb abgießen, unter fließendem kalten Wasser abkühlen und gut abtropfen lassen. 6 EL Olivenöl, 1 EL abgeriebene Schale und 4 EL Saft der zweiten Zitrone, Dille und Honig zu den Nüssen in die Pfanne geben und beiseitestellen.Fett in einem breiten Topf auf 180 °C erhitzen (die Temperatur ist richtig, wenn an einem Kochlöffel, den man ins Fett hält, Blasen hochsteigen). Die Erdäpfelstreifen unter Rühren portionsweise ca. 3 Minuten goldbraun frittieren. Mit einem Siebschöpfer herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen, salzen und beiseitestellen.

Vier Minuten vor Garzeitende der Forellen das restliche Olivenöl (1 EL) in einer Pfanne erhitzen, Cherrytomaten waschen und zugeben, bei mittlerer Hitze 3 bis 4 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vinaigrette in der Pfanne lauwarm erhitzen, verquirlen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nester aus dem Backrohr holen und mit dem Erdäpfelstroh anrichten (das Papier erst am Tisch öffnen).

Fisch mit restlichen Dillezweigen garnieren und gemeinsam mit den Tomaten und der Vinaigrette servieren.