Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Fleischknödel mit Specksauce und Champagnerkraut Foto: © Janne Peters
60 min

Fleischknödel mit Specksauce und Champagnerkraut

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2013

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Janne Peters

Zutaten für Personen

  • Kraut:
  • 1 Zwiebel
  • 0,5 säuerlicher Apfel
  • 30 g Butter
  • 500 g Sauerkraut
  • 125 ml Rindsuppe
  • 0,5 TL Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 250 ml Champanger
  • Knödel:
  • 1 kg mehlige Erdäpfel
  • 220 g Selchfleisch, gekocht (z.B. Selchfleischroller)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine gelbe Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 Eier
  • 10 g Semmelbrösel
  • etwas Majoran, getrocknet
  • 1,5 Prisen Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Sauce:
  • 5 Jungzwiebeln
  • 250 g durchzogener Speck, im Ganzen
  • 5 Thymianzweige
  • 400 ml Rindsuppe
  • 1 EL Speisestärke
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zutaten im BILLA Online Shop einkaufen
Einkaufsliste


Zubereitung

Für das Kraut die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. 20 g Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebel- und Apfelwürfel darin andünsten. Kraut zufügen, glasig dünsten und mit Suppe ablöschen. Wacholder mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Lorbeer zum Kraut geben. Bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen, dabei hin und wieder umrühren. Wacholder und Lorbeer entfernen und den Honig unterrühren. Circa die Hälfte vom Champagner angießen und das Kraut weitere 20 Minuten köcheln lassen. Obers angießen und die restliche Butter (10 g) zufügen. Das Kraut durchrühren, den restlichen Champagner zufügen und kurz köcheln lassen. Nach Belieben abschmecken und warm stellen.

Für den Knödelteig 300 g Erdäpfel schälen und in Salzwasser ca. 30 Minuten kochen. Währenddessen für die Fülle das Selchfleisch in kleine, feine Streifen schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Butter in einer Pfanne zerlassen, Knoblauch und Zwiebel darin anschwitzen. Selchfleisch zugeben, einige Minuten mitrösten und alles etwas auskühlen lassen. Eier und Semmelbrösel zugeben und alles zu einer homogenen Masse vermischen. Mit Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken und zu walnussgroßen Kugeln formen.

Restliche Erdäpfel (700 g) schälen, waschen, fein reiben, in ein Küchentuch geben und fest in einer Schüssel ausdrücken. Wenn sich in der Flüssigkeit am Schüsselboden die Stärke abgesetzt hat, das Wasser vorsichtig abgießen und die Stärke mit den geriebenen Erdäpfeln vermischen.

Die fertig gegarten Erdäpfel abgießen, ausdampfen lassen und möglichst heiß durch eine Presse auf die geriebenen Erdäpfel pressen. Nach Belieben mit Salz und Muskat würzen, zügig zu einem Teig vermischen und zu einer Rolle formen.

Einen Topf mit Salzwasser aufstellen. Portionen vom Teig abstechen (à ca. 50 g), flach drücken, je ein Fleischbällchen in die Mitte setzen, mit Knödelteig umhüllen und gleichmäßig rund formen. Im siedenden Wasser ca. 20 Minuten gar ziehen lassen, bis die Knödel an der Oberfläche schwimmen.

Währenddessen für die Sauce die Jungzwiebeln putzen und der Länge nach halbieren. Speck in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Jungzwiebeln im verbliebenen Fett anbraten, Thymian zugeben und die Suppe angießen. Ca. 3 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Speckwürfel untermischen. Stärke mit etwas kaltem Wasser verrühren, unter die Sauce mischen und 2 Minuten köcheln lassen.

Knödel aus dem Wasser heben und abtropfen lassen.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.