Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Fingerfood-Krautrouladen mit veganem Joghurtdip Foto: © Julia Hoersch
60 min
Schwierigkeit 2 von 3

Fingerfood-Krautrouladen mit veganem Joghurtdip

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juli 2021

Foto: © Julia Hoersch

Zutaten für Portionen

  • 1 kleines Frühkraut (ca. 1,5 kg)
  • 3 gelbe Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 200 g Risottoreis
  • 2 TL Gemüsesuppenpulver
  • 1 Brief Safran
  • 1 Bund Petersilie
  • 50 g Haselnusskerne
  • 1,5 TL Kristallzucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 EL Dillefähnchen
  • 250 g Sojajoghurt
  • Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Strunk vom Kraut kreuzweise 2 cm tief einschneiden. Kraut salzen, in einen großen Topf legen, diesen zwei Finger hoch mit Wasser füllen. Zugedeckt zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Hitze reduzieren und das Kraut ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Währenddessen Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. 2 EL Öl bei mittlerer Temperatur in einem Topf erhitzen und die Hälfte der Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin ca. 1 Minute glasig braten. Reis hinzufügen und kurz anbraten. 500 ml Wasser, 1 TL Suppenpulver, Safran und 1 Prise Salz dazugeben. Aufkochen und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Reis weich und cremig ist.

Währenddessen heißes Wasser vom Kraut abgießen, das Gemüse mit kaltem Wasser übergießen und abkühlen lassen. Aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Krautblätter im Ganzen vom Kopf lösen und auf die Arbeitsfläche legen. Krautrippen flach schneiden.

Petersilienblätter abzupfen und fein hacken, die Hälfte unter den Reis mischen. Auf jedes Krautblatt 1 EL Reismasse geben, Ränder über die Fülle einschlagen, zu Rouladen rollen. Bei Bedarf mit Küchengarn verschnüren.

1 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Hälfte der verbliebenen Zwiebelund Knoblauchwürfel darin kurz glasig braten. Krautrouladen in den Topf schlichten und kurz rundum anbraten, 500 ml Wasser, 1 TL Suppenpulver, Salz und Pfeffer dazugeben. Zugedeckt aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 40 Minuten weich garen.

Haselnüsse grob hacken. Eine große Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, restliches Öl (2 EL) darin erhitzen, restliche Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anbraten. Mit 1 TL Zucker bestreuen. Hitze erhöhen und die Würfel unter Rühren goldbraun rösten. Haselnüsse dazugeben und ca. 1 Minute mitrösten. Restliche Petersilie untermischen.

Zitrone heiß waschen, trocken reiben, 1 TL Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Dillefähnchen fein hacken. Joghurt mit Zitronenschale, -saft und Dille verrühren. Mit Salz, Pfeffer und restlichem Zucker (½ TL) abschmecken.

Rouladen, Nussmischung und Joghurt in unterteilte Dosen geben, zum Transport verschließen und beim Picknick servieren.