Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Filetsteak mit Rotwein-Pfeffersauce, Bohnenpüree und Fisolen Foto: © Walter Cimbal
50 min

Filetsteak mit Rotwein-Pfeffersauce, Bohnenpüree und Fisolen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Mai 2012

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Walter Cimbal

Zutaten für Personen

  • 4 TL Pfefferkörner
  • 1 Handvoll Rosmarinnadeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 0,5 TL Chilipulver
  • 4 Scheiben Rindslungenbraten
  • 500 g Fisolen
  • 3 Schalotten
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 1 Prise Kristallzucker
  • 150 g Butter
  • 20 g Marillenmarmelade
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL gemahlener Muskat
  • Salz
Zutaten im BILLA Online Shop einkaufen
Einkaufsliste


Zubereitung

Pfefferkörner in einem Mörser grob zerstoßen. Rosmarin waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Knoblauch schälen, grob hacken und mit Wein, 1 TL Pfeffer, Chili und Rosmarin verrühren. Das Fleisch abspülen, trocken tupfen, in die Marinade legen und 3 bis 4 Stunden bei Zimmertemperatur unter gelegentlichem Wenden ziehen lassen.

Für die Fisolen das Gemüse putzen, längs halbieren und in reichlich Salzwasser 2 bis 3 Minuten bissfest blanchieren. Auf ein Sieb gießen und mit kaltem Wasser abspülen. Schalotten schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. 2 EL Olivenöl in einen Topf gießen, die Schalotten zugeben, die abgetropften Fisolen darauf verteilen und den Topf beiseitestellen.

Für das Bohnenpüree die Zwiebel schälen und grob würfeln. Bohnen auf ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Das restliche Olivenöl (2 EL) in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Bohnen und Suppe zugeben und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Das Püree bei schwacher Hitze warm halten. Die Butter in einen Topf geben und bei starker Hitze bräunen. Die braune Butter vom Herd nehmen, leicht salzen und etwas abkühlen lassen.

Die Steaks aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier abtupfen. Die Marinade durch ein Sieb in einen kleinen Topf gießen. Marillenmarmelade und 1 TL Pfeffer zugeben und bei starker Hitze ca. 1 Minute auf die Hälfte einkochen. Mit Salz abschmecken. Die Rotwein-Pfeffersauce warm halten.

Eine Grillpfanne mit Rapsöl bestreichen und bei hoher Temperatur erhitzen. Die Steaks hineinlegen und auf mittlere Temperatur reduzieren. Je nach Gargrad auf jeder Seite ca. 1 Minute für rare, 1 1/2 Minuten für medium rare, 2 Minuten für medium, 2 1/2 Minuten für medium well, und 4 Minuten für well done braten und die gebratene Seite mit Salz und 1 TL Pfeffer bestreuen. Die zweite Seite braten und mit dem restlichen Pfeffer (1 TL) und Salz würzen. Die Steaks in Backpapier wickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Die Grillpfanne reinigen.

Die Fisolen auf die noch heiße Herdplatte stellen und anbraten. Mit Salz und Muskat kräftig würzen und warm halten.

Die Grillpfanne auf mittlere Temperatur erhitzen. Die Steaks darin nochmals erwärmen. Den Fleischsaft in die Rotwein-Pfeffersauce gießen.

Das Bohnenpüree auf Teller geben und die braune Butter darüberträufeln. Die Fisolen und die Rotwein-Pfeffersauce dazugeben. Die Steaks direkt aus der Pfanne dazu servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.