Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Feuerfleck mit Bärlauchbolognese
60 min

Feuerfleck mit Bärlauchbolognese

Frisch gekocht TV 04. Mai 2011

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 300 g Roggenmehl
  • 200 g Weizenmehl
  • 1 Packung Trockengerm
  • 260 ml warmes Wasser
  • 40 g Schweineschmalz
  • Salz
  • Für die Bärlauchbolognese:
  • 1 kg Faschiertes (gemischt)
  • 1 dünne Scheibe Hamburgerspeck
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Bärlauch (blanchiert und klein gehackt)
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 EL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • Wasser zum Aufgießen

Zubereitung

Die beiden Mehlsorten vermischen. Trockengerm, Salz, Schmalz und Wasser zugeben. Die Mischung zu einem glatten Teig verkneten, mit Frischhaltefolie zudecken und 30 Minuten gehen lassen.

Teig auf einer bemehlten Fläche zu einer Rolle formen und in Stücke teilen. Stücke zu ovalen Fladen ausrollen (ca. 2 mm dick) und in einer trockenen Pfanne (ohne Öl) beidseitig garen bis sie sich aufblähen und eine hellbraune Farbe aufweisen.

Für die Bärlauchbolognese Zwiebeln schälen und klein schneiden. Speck in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebeln zufügen und goldbraun anrösten. Das Faschierte und den Speck beigeben. Faschiertes unter ständigem Rühren scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark, Bärlauch und Zucker beimengen und etwas Wasser zugießen. 5 bis 10 Minuten auf kleiner Hitze leicht köcheln lassen, nochmals abschmecken und mit dem Feuerfleck servieren.