Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Erdäpfelgulasch aus Heurigen nach meiner Fasson
35 min

Erdäpfelgulasch aus Heurigen nach meiner Fasson

Frisch gekocht TV 10. Februar 2005

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 1 kg rohe heurige Erdäpfel (geschält und geviertelt)
  • 400 g Zwiebeln (fein gehackt)
  • 150 g durchzogener Speck (kleinwürfelig geschnitten)
  • 80 g Schmalz (oder Öl)
  • 200 g geräucherte Dürre
  • Knoblauchwurst oder Debreziner (in dünne Scheiben geschnitten)
  • 40 g Rosenpaprika
  • 1 EL Paradeisermark
  • 1 Liter Rindsuppe (ersatzweise Suppenwürfel)
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • Für das Gulaschgewürz:
  • 1 TL Kümmel
  • 2 TL Majoran
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250 ml Sauerrahm

Zubereitung

Rezept von Franz Zodl

Alle Zutaten für das Gulaschgewürz fein hacken. In einem Topf Schmalz erhitzen. Speck und Zwiebeln im heißen Schmalz anrösten. Paprika, Paradeisermark und Gulaschgewürz dazugeben. Kurz anrösten, mit Suppe aufgießen, salzen, aufkochen und die Erdäpfel darin 20 Minuten weich kochen. Die Wurst dazugeben und weiterkochen, bis die Erdäpfel weich sind. Vor dem Servieren mit Sauerrahm verfeinern.