Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Entenbrust auf Sojabohnenragout
25 min

Entenbrust auf Sojabohnenragout

Frisch gekocht TV 26. Jänner 2012

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 2 Entenbrüste (à ca. 200 g)
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1/2 gehackte Chilischote
  • Öl
  • 300 g Sojabohnen (tiefgekühlt)
  • 100 g Maroni (fertig gebraten und geschält)
  • 1 Zwiebel (klein geschnitten)
  • 1 angedrückte Knoblauchzehe
  • 50 g Bauchspeck (klein geschnitten)
  • Fruchtfleischwürfel von 3 Paradeisern
  • 1 TL Paradeismark
  • Zucker
  • Salz
  • Suppenpulver
  • Öl

Zubereitung

Die Haut der Entenbrüste kreuzweise einschneiden, mit Salz würzen und in heißem Öl zuerst auf der Hautseite knusprig anbraten. Entenbrust wenden und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C in ca. 10-15 Minuten fertig braten.

Den Honig mit der Sojasauce und gehacktem Chili vermengen.

Fertige Entenbrüste auf einen Teller legen. Die Hautseite mit der Honigsauce bestreichen und nochmals kurz bei starker Oberhitze im Rohr kross werden lassen.

Für das Sojabohnenragout Zwiebel und Knoblauch mit Bauchspeck in Öl hellbraun anbraten, die halbierten Maroni, Sojabohnen zufügen und durchschwenken. Mit etwas Wasser aufgießen und mit Suppenpulver abschmecken. Paradeiser und Paradeismark beimengen, mit Zucker und Salz abschmecken und kurz aufkochen lassen.