Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Ente aus dem Ofen
30 min

Ente aus dem Ofen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. November 2011

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 1 Ente (ca. 2 kg)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Bund Suppengemüse
  • 700 ml Hühnersuppe
  • 4 kleine rote Äpfel
  • 4 kleine rote Zwiebeln
  • 3 EL Quittenkonfitüre
  • 2 EL Honig
  • 1 Msp. Honiglebkuchengewürz oder Zimt
  • 1-2 TL Speisestärke
  • 1-2 TL Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ente innen und außen waschen, trocken tupfen, putzen, Hals und Bürzel abschneiden. Die Flügelspitzen mit Alufolie umwickeln, damit sie nicht verbrennen. Bürzel der Ente abschneiden.

Ente innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Keulen über der Bauchöffnung mit Küchengarn zusammenbinden.

Zwiebeln schälen, Suppengemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Gemüse im tiefen Blech des Backrohrs mischen. Suppe aufkochen und dazugießen.

Ein Ofengitter auf das Blech setzen und die Ente mit der Brust nach oben darauflegen. Gitter und Blech übereinander in das Rohr schieben und die Ente ca. 75 Minuten braten, dabei immer wieder mit dem Sud übergießen. Die Haut zwischen Keule und Brust während des Bratens mehrmals einstechen, damit das Fett abfließen kann.

Äpfel waschen, putzen und in Achtel schneiden. Rote Zwiebeln schälen, ebenfalls achteln und mit den Äpfeln nach 60 Minuten Garzeit auf das Blech zum Gemüse geben.

Zum Glasieren 2 EL Konfitüre, Honig, Lebkuchengewürz und ¼ TL Salz in einem kleinen Topf erhitzen. Die Ente nach 75 Minuten Garzeit rundum mit der Glasur bestreichen und nochmals 15 Minuten knusprig garen. Für die Garprobe stechen Sie die Ente zwischen Keule und Rumpf mit einer Fleischgabel ein. Der austretende Saft sollte noch leicht rosa sein. Sie können auch testen, ob sich die Keulen schon leicht abdrehen lassen, d. h. sich ohne Widerstand schon fast von allein aus dem Gelenk drehen lassen. Die Ente auf eine Platte oder Folie legen und im ausgeschalteten Rohr ruhen lassen. Äpfel und Zwiebeln aus dem Sud nehmen und im Rohr warm halten.

Den Sud durch ein feines Sieb in einen Topf gießen, Gemüse gut ausdrücken. Den angekrusteten Bratensatz am Blech mit einem Kochlöffel lösen und ebenfalls in den Topf zum Sud geben. Den Sud nun mit einem Entfettungskännchen entfetten (haben Sie kein Entfettungskännchen zur Hand, dann schöpfen Sie das Fett auf dem Sud vorsichtig mit einem Löffel von der Oberfläche). Das Fett entsorgen oder weiterverwenden. Den Sud aufkochen. Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren und unter Rühren in den kochenden Sud gießen und aufkochen, bis die Sauce bindet. Mit restlicher Konfitüre (1 EL), Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Tranchieren der Ente das Küchengarn und die Alufolie entfernen. Die Keulen mit einem Ausbein-Messer ablösen und dabei das Gelenk trennen.

Die Brust entlang der Rippen vom Brustkorb lösen. Die Ente mit Apfel- und Zwiebelspalten anrichten.