Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Egg Benedikt
20 min

Egg Benedikt

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. März 2007

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 8 Toastscheiben
  • Salz
  • 3 EL Weißweinessig
  • 8 Eier
  • Sauce:
  • 150 g Blattspinat (z.B. tiefgekühlt von Iglo)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 100 g Butter
  • 3 Eidotter
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Weißwein
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Joghurt

Zubereitung

Die Toastscheiben rund ausstechen und im Toaster zubereiten. Währenddessen in einem Topf Wasser, Salz und Essig aufkochen lassen.

Einen Schöpfer in das köchelnde Wasser eintauchen bis er mit Wasser gefüllt ist, 1 aufgeschlagenes Ei langsam in den Schöpfer gleiten lassen - jetzt stockt das Eiweiß um den Eidotter und verteilt sich nicht im ganzen Topf. Das Ei nach 15 Sekunden aus dem Schöpfer in das Topfwasser geben, den Vorgang mit allen Eiern wiederholen und alle Eier für 5 Minuten im Topfwasser pochieren (nicht kochen, knapp vor dem Siedepunkt).

Den Spinat (falls TK, laut Packungsangabe) zubereiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Für die Sauce die Butter schmelzen, die Temperatur darf nicht über 50 °C sein, sonst stockt das Eigelb. Die Dotter mit dem Salz, Pfeffer, dem Weißwein und Zitronensaft in einem Messbecher in ein heißes Wasserbad stellen und mit einem Stabmixer schaumig rühren - das ganze darf auch nicht stocken! Jetzt die warme Butter langsam dazutröpfeln lassen, danach mit Joghurt abschmecken.

Die Toastscheiben mit dem warmen Spinat belegen, die Eier darauf platzieren und mit der Sauce überträufeln.