Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Damwildrücken mit Rotkraut in Wacholderrahm
30 min

Damwildrücken mit Rotkraut in Wacholderrahm

Frisch gekocht TV 03. Februar 2012

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 600 g Damwild-Rücken (oder Rehrücken)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl und Butter zum Braten
  • 1/4 Kopf geschnittenes Rotkraut
  • 2 EL Preiselbeeren
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 2 EL Zucker
  • 1/4 l Rotwein
  • 1 mehlige Kartoffel
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 1/8 l Wildfond
  • 1/8 l Obers
  • 1 Schuss Gin
  • 8 Kohlsprossen (blanchiert)
  • 4 Scheiben Toastbrot


Zubereitung

Für die Rotkrautcreme eine gehackte Zwiebel mit dem Zucker in Butter anschwitzen. Geschnittenes Rotkraut zugeben und mit Rotwein und etwas Wasser aufgießen, mit Preiselbeeren verfeinern. Das Kraut weich dünsten. Die Kartoffel fein reiben und zum Kraut geben. In einem leistungsstarken Mixer cremig pürieren.

Den Rehrücken mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in einer Mischung aus Öl und Butter rundum anbraten, dann im heißen Rohr in wenigen Minuten zu einem rosa Kern garen.

Für den Wacholderrahm eine gehackte Zwiebel in Butter anschwitzen, Wacholderbeeren zugeben und mit Gin flambieren. Mit Wildfond und Obers aufgießen und durch ein Sieb gießen.

Die Kohlsprossen vierteln und in Butter anschwitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Toastbrot diagonal und horizontal halbieren und in Butter goldgelb braten. Den Rehrücken in Scheiben schneiden und auf die Rotkrautcreme setzen, mit Toastbrotscheiben, Wacholderrahm und Kohlsprossen vollenden.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.