Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Currykraut mit Burenwurst und Koriandersprossen Foto: © Julia Stix & Daniel Willinger
20 min
Schwierigkeit 1 von 3

Currykraut mit Burenwurst und Koriandersprossen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. November 2021

Foto: © Julia Stix & Daniel Willinger

Zutaten für Portionen

  • 1 EL mittelscharfes Currypulver
  • 2 EL Sesam
  • 1 Da komm' ich her! gelbe Zwiebel
  • 4 EL Sesamöl
  • 0,5 Kopf Da komm' ich her! Weißkaut (ca. 600 g)
  • 125 ml Gemüsesuppe
  • 3 Burenwürste
  • 1 Beet Da komm' ich her! Koriandersprossen
  • 125 g Sauerrahm
  • Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Curry und Sesam in einem Topf bei niedriger Temperatur 5 Minuten leicht erhitzen. Zwiebel schälen, fein würfeln und mit 2 EL Öl in den Topf geben. Unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 10 Minuten glasig anschwitzen.

Währenddessen Kraut putzen und vierteln, Strunk entfernen, Kraut in feine Streifen schneiden.

Kraut in den Topf geben, salzen und pfeffern und kurz mit anschwitzen. Suppe angießen und das Kraut ca. 20 Minuten zugedeckt weich garen.

Würste in 5 mm breite Scheiben schneiden. Restliches Öl (2 EL) in einer Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen und die Würste darin 3 bis 5 Minuten kräftig anbraten.

Currykraut anrichten, Würste darauf verteilen und mit Koriandersprossen garnieren. Sauerrahm anrichten, mit Pfeffer bestreuen und mit dem Kraut servieren.

Tipp: Je nach Geschmack kann man das Currykraut statt mit Salz und Pfeffer auch mit etwas Sojasauce würzen.