Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Brandteigbrötchen mit Filetsteak und Kressesalat Foto: © Walter Cimbal
45 min

Brandteigbrötchen mit Filetsteak und Kressesalat

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. März 2011

Foto: © Walter Cimbal

Zutaten

  • Für 12 Stück
  • 125 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 80 g Mehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • 350 g Rindslungenbraten
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für die Kräutercreme:
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Topf Basilikum
  • 100 g Mayonnaise
  • 50 g Joghurt
  • Für den Kressesalat:
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 Kresse-Beete
  • je eine Prise Salz, Pfeffer und Zucker

Zubereitung

Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Milch, Butter und Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Das Mehl zugeben und mit einem Holzlöffel so lange rühren, bis sich ein Knödel gebildet hat. Mit dem Holzlöffel so lange weiterrühren, bis sich die Masse ballt und vom Gefäß löst. Die Teigmasse ist ausreichend ¿abgebrannt¿, wenn sich am Geschirrboden ein weißer Belag bildet. Den Teig in eine Rührschüssel geben. Mit den Knethaken eines Handmixers ein Ei nach dem anderen unter den heißen Teig mischen, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Mit zwei Teelöffeln 12 Portionen Teig mit etwas Abstand auf das Backpapier setzen, das Blech in die mittlere Einschubleiste des Backrohrs schieben. Ca. 30 Minuten goldgelb backen. Danach die Brötchen abkühlen lassen.

Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze erhöhen. Das Filet mit Salz bestreuen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Filet rundum unter ständigem Wenden ca. fünf Minuten anbraten. In das Backrohr schieben, fünf Minuten weiterbraten und mit Pfeffer bestreuen. In Alufolie wickeln und bei Zimmertemperatur mindestens 40 Minuten erkalten lassen.

Für die Kräutercreme Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Kräuter waschen, abtropfen und fein hacken. Mayonnaise, Joghurt, Knoblauch und Kräuter verrühren. Die Brötchen etwas aufbrechen und die Sauce hineinfüllen. Zwölf ca. 4 mm dicke Scheiben vom Filet schneiden, die Scheiben eindrehen und auf die Sauce legen.

Für den Kressesalat Zitronensaft, Senf, Sesamöl, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker in einer Schüssel verrühren. Kresse mit einer Küchenschere von den Beeten schneiden, waschen und abtropfen lassen. Die Kresse mit der Marinade vermischen und vor dem Servieren auf den Brötchen verteilen.