Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Bachforellenfilet mit Roten Rüben und Spinat
45 min

Bachforellenfilet mit Roten Rüben und Spinat

Frisch gekocht TV 09. Mai 2005

Zutaten

  • Für 6 Personen:
  • 6 Bachforellenfilets à 180 g
  • Salz, weißer Pfeffer
  • Olivenöl
  • Butter zum Braten
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Für das Gemüse:
  • 12 kleine Rote Rüben
  • 1 EL Kümmel
  • 1 Schuss Essig
  • Salzwasser zum Kochen
  • 200 g Blattspinat
  • 6 Schalotten (fein gehackt)
  • einige Zehen Knoblauch
  • 6 nussgroße Stücke Butter
  • Salz, weißer Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 125 ml Gemüsefond
  • Weißweinbutter:
  • 100 g Butter
  • 2 EL Schalotten
  • 125 ml Weißwein

Zubereitung

Rezept von Toni Mörwald

Von den Bachforellenfilets die Bauchlappen entfernen. Verbliebene Gräten mit einer Fischpinzette zupfen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, auf der Hautseite in einer Mischung aus Olivenöl und Butter kross braten. Die Roten Rüben in kochendes Salzwasser legen. Essig und Kümmel zugeben und gar kochen (dauert je nach Größe 20 bis 30 Minuten). Die Rüben noch heiß schälen und in 5 mm-Scheiben schneiden.

In einer Pfanne die Hälfte der Butter schmelzen, fein geschnittenen Knoblauch und Schalotten darin anschwenken. Geputzten Blattspinat zugeben, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss würzen, mit Gemüsefond ablöschen. Den Spinat lediglich 1 bis 2 Minuten durchschwenken (bis er zusammenfällt).

Für die Rotweinbutter den roten Zwiebel in Butter anschwitzen mit Rotwein ablöschen, einreduzieren lassen, mit kalter Butter montieren und mit Balsamico abschmecken. Für die Weipweinbutter die Schalotten in Butter anschwitzen mit Weißwein ablöschen, einreduzieren lassen, mit kalter Butter.

Die Rübenscheiben in der restlichen Butter leicht anbraten. Auf Tellern Rüben und Blattspinat anrichten, mit der Bachforelle servieren.