Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Apfel-Joghurt-Nockerln auf kalter Glühweinsauce
40 min

Apfel-Joghurt-Nockerln auf kalter Glühweinsauce

Frisch gekocht TV 05. Dezember 2006

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 150 ml Schlagobers
  • 2 Äpfel (ca. 250 g)
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 3 Blätter Gelatine
  • 500 ml Natur-Joghurt (1% Fett)
  • 125 g Topfen (20% Fett)
  • 1 EL Rohzucker
  • 1 Packung Bourbon-Vanillezucker
  • 250 ml Rotwein
  • 125 ml Wasser
  • 1 kleines Stück Zimtrinde
  • 4 Gewürznelken
  • 1 gestrichener EL Stärkemehl
  • 2 EL Rohzucker
  • Zimt zum Garnieren

Zubereitung

Schlagobers steif schlagen und kalt stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, vierteln, in 5 mm-Würfel schneiden. Äpfel mit Zitronensaft beträufeln, Vanillezucker und Rohzucker zugeben.

Topfen mit Joghurt verrühren, ein wenig von der Masse über Wasserdampf erwärmen, Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen. Die restliche Topfen-Joghurtmasse einrühren. Apfelstücke und Obers unterheben, mit Folie abdecken und ca. 3 Stunden kalt stellen.

Wasser mit Zimtrinde und Gewürznelken zum Kochen bringen, durch ein Sieb gießen. Wein und Zucker dazugeben, auf kleiner Hitze bis auf etwa die Hälfte einkochen. Stärkemehl mit wenig kaltem Wasser anrühren, zum Wein geben und nochmals kurz köcheln, danach auskühlen lassen.

Aus der Creme Nockerl ausstechen und diese auf der Glühweinsauce servieren.